Kärnten schreibt Flugverbindung Klagenfurt - Wien neu aus

LHStv. Pfeifenberger: Anbieter muss günstige Flugzeiten und Preise garantieren

Klagenfurt (LPD). Das Land Kärnten wird die Flugverbindung Klagenfurt-Wien neu ausschreiben. Dies teilte LHStv. Karl Pfeifenberger Donnerstag Abend im Rahmen eines Pressegespräches mit. Der Wirtschaftreferent begründete die Neuausschreibung mit den ausstehenden Zahlungen von Flughafengebühren und der geringen Kooperationsbereitschaft seitens der AUA.

Die neue Tagesverbindung wird europaweit und EU-konform ausgeschrieben, betonte Pfeifenberger. "Anbieten können sich alle Airlines, inklusive der AUA. Allerdings müssen die Erfordernisse der Kärntner Wirtschaft abgedeckt werden." Es müsse einen Wien-Flug in der Früh und einen Retourflug am späten Abend geben und das zu günstigen, marktkonformen Preisen.

Die Neuausschreibung werde von der Kärntner Wirtschaft bzw. vom Präsidium der Kärntner Industriellenvereinigung voll unterstützt. Pfeifenberger betonte auch, dass mit der Destinations-Strategie die Passagierzahlen am Klagenfurter Flughafen binnen der nächsten vier Jahre auf eine Million Passagiere verdreifacht werden sollen. Das wäre für den Kärntner Tourismus und die Kärntner Wirtschaft ein enormer Gewinn, betonte der Wirtschaftsreferent.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0004