LH Haider: Kärntens Arbeitsmarkt auch 2004 am Erfolgsweg

Abermals Rückgang bei Arbeitslosen und Anstieg der offenen Lehrstellen - Kärnten deutlich besser als Bundestrend

Klagenfurt (LPD) - Die ausgezeichnete Entwicklung des Kärntner Arbeitsmarktes setzt sich auch im neuen Jahr fort. Das betonte heute, Freitag, Landeshauptmann Jörg Haider in Bezug auf die Arbeitsmarktdaten vom Jänner. Mit einem Minus von 2,1 Prozent bei den Arbeitslosenzahlen trotze Kärnten wiederum erfolgreich dem Bundestrend, der im Vorjahresvergleich einen Schnitt von Plus 2,9 Prozent aufweise.

Einzig die Steiermark mit einem Minus von 4,0 Prozent liege bei den Arbeitslosenzahlen besser als Kärnten, betonte Haider. Außer Oberösterreich (-1,0 Prozent) und dem Burgenland (-0,6 Prozent) gebe es hierbei in allen Bundesländern einen Anstieg. Besonders im "einstmals so starken Wirtschaftsraum Wien" sei der Zuwachs an Arbeitslosen mit zehn Prozent wiederum eklatant ausgefallen, so der Landeshauptmann.

Kärnten könne weiters mit einem Zuwachs bei den offenen Lehrstellen aufwarten. Im Vorjahresvergleich gebe es hier ein Plus von 16,3 Prozent, was in absoluten Zahlen 43 neue Lehrstellen bedeute. Österreichweit seien die offenen Lehrstellen hingegen um 15,9 Prozent zurückgegangen, bilanzierte Haider, der diesen Kärntner Erfolg u.a. der Lehrstellenoffensive des Landes mit der Lehrstellenbörse (www.lehrstellenboerse.ksn.at) zuschrieb. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003