Fleckl: "Lärmschutzgesetz muss wirkliche Verbesserung für Bevölkerung bringen"

Wien (SK) "Es benötigt politischen Willen, um ein Lärmgesetz
zu schaffen, die Gesundheit unserer Bevölkerung sollte es Ihnen wert sein", sagte SPÖ-Abgeordnete Anita Fleckl am Donnerstag im Nationalrat in Richtung Bundesregierung. Lärm schädige nicht nur das Gehör, sondern auch die Psyche, Tinitus sei eine Volkskrankheit, unterstrich Fleckl. ****

Die Lebensqualität gehe verloren, wenn so wie in Fleckls Heimatbezirk Liezen, Menschen an der Ennstalbundesstraße leben, zeigte sich Fleckl überzeugt. Die Menschen müssten sich hinter dicht verschlossenen Türen und Fenstern vor der Lärmbelastung schützen, dort, wo Kinder spielen sollten, "donnern" LKWs vorbei, "so gehen Lebensqualität und Freiraum verloren", kritisierte die SPÖ-Abgeordnete. "Eine Lärmschutzwand würde bereits acht bis zehn Dezibel Lärm schlucken, bereits diese Maßnahme kann die Lebensqualität verbessern", betonte Fleckl. "Zeigen Sie endlich Vernunft und schaffen Sie ein Lärmschutzgesetz, das eine wirkliche Verbesserung für die Bevölkerung darstellt", so Fleckl abschließend in Richtung Bundesregierung. (Schluss) sk

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0024