PETER HAUBNER: FAMILIENPOLITIK IST ZUKUNFTSPOLITIK

Österreich bleibt das familienfreundlichste Land Europas

Wien, 29. Jänner 2004 (ÖVP-PK) In seiner heutigen Anfrage an Finanzminister Grasser in der Fragestunde des Nationalrates erkundigte sich ÖVP-Abg. Peter Haubner nach den familienpolitischen Auswirkungen der Steuerreform: "Ich halte es für wesentlich, dass im Zuge der Steuerreform zielgerichtet Maßnahmen für die Alleinerzieherinnen und Alleinerzieher gesetzt werden. Das Großziehen unserer Kindern ist die größte Aufgabe, vor der unsere Gesellschaft steht. Eine zielgerichtete Entlastung dieser armutsgefährdeten Bevölkerungsgruppe ist daher mehr als zu begrüßen. Die Maßnahmen in der Höhe von 230 Millionen Euro werden ihre Wirkung nicht verfehlen", so Haubner heute, Donnerstag." ****

In einer weiteren Frage an den Finanzminister ging es Haubner um die Entlastung der Familien, die ebenso wünschenswert und notwendig sei. Im Anschluss an die Beantwortung dieser Frage meinte Haubner:
"Ich bin froh, dass für die Tarifentlastung 1,07 Milliarden Euro zur Verfügung stehen. Den Familien wird damit deutlich mehr Geld in der eigenen Tasche bleiben. Die ist damit auch ein wesentlicher Schritt für die Familien in unserem Land. Mit diesem Maßnahmenpaket wird Österreich auch weiterhin das familienfreundlichste Land Europas bleiben."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0012