SP Al-Rawi: "Die Stadt Wien will mit zahlreichen Maßnahmen den Transitverkehr eindämmen"

Wien (SPW-K) - "Zur Eindämmung des Transitverkehrs setzt Wien auf drei Bereiche", erklärt SPÖ-Abgeordneter DI Omar Al-Rawi im Rahmen der Aktuellen Stunde der heutigen Landtagssitzung im Wiener Rathaus. Mit Verkehrseindämmung, Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene oder das Wasser und Suche von Innovationen im Verkehrsbereich könne das Problem bewältigt werden.

Laufend umgesetzt werden bereits jetzt Maßnahmen zur Verkehrseindämmung. Durch die Kontrolle der Ruhezeiten der Lkw-Fahrer wird die Verkehrssicherheit ebenso erhöht, wie durch umfangreiche Überprüfungen der Schwerfahrzeuge. "In diesem Bereich arbeitet Wien eng mit Niederösterreich zusammen und stellt beispielsweise den mobilen Prüfzug für Kontrollen in Niederösterreich zur Verfügung", sagt Al-Rawi. Darüber hinaus fordert der SPÖ-Abgeordnete eine Vereinheitlichung des Strafrechts und die rasche Nachrüstung von Lkw mit Rußfiltern.

Beim Thema "Verlagerung des Verkehrs" fordert Al-Rawi eine Kostenreduzierung der Tarife für Bahn- und Schiffstransporte, um für die Frächter kostengünstige Alternativen zur Straße zu schaffen. In diesem Zusammenhang unterstützt Die Stadt Wien den Bau der Güterterminals Freudenau und Inzersdorf.

Der Landtagsabgeordnete unterstreicht neuerlich die Forderung nach einer maßvollen Erhöhung der Lkw-Maut. "Mit einer Anhebung der Maut um 25 Prozent würden jährlich bis zu 200 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung stehen, um Maßnahmen zur Reduzierung des Transitverkehrs zu finanzieren". Mit einer Korridorfinanzierung quer durch alle Verkehrswege und der Verlängerung der Investitionszeit von 15 auf 30 Jahre wären für Österreich ebenfalls mehr Mittel von der EU zu lukrieren. Al-Rawi regt an, ein abgestimmetes Lobbying zwischen Bund und Ländern zu initiieren, um diese Punkte in die Wegekostenrichtlinie aufzunehmen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 4000-99-81 941
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002