ARBÖ-Last-Minute-Vignettenangebot für Spätentschlossene am Samstag

Kraftfahrerorganisation besonders gut vorbereitet

Wien (OTS) - Autofahrern, die mit dem Vignettenkauf gewartet
haben, bietet der ARBÖ am Samstag, 31. Jänner 2004 die Möglichkeit, sich in letzter Minute mit dem rubinroten Mautpickerl einzudecken. Denn wer ab Sonntag, 1. Feburar, ohne gültige und aufgeklebte Vignette erwischt wird, muss mit teuren Ersatzmauten rechnen. Die Gefahr, erwischt zu werden, ist heuer besonders groß, da auch die 100 Mautaufsichtsorgane der ASFINAG zusätzlich zur Exekutive kontrollieren dürfen.

Der ARBÖ hat am Samstag die meisten der 94 Prüfzentren geöffnet, wobei die Öffnungszeiten variieren. Darüber hinaus können die im Einsatz befindlichen ARBÖ-Pannenfahrer bei der Beschaffung der Vignette behilflich sein: sie führen ein Grundkontingent von Pkw-Jahresvignetten mit, oder können diese im Prüfzentrum besorgen.

Die Öffnungszeiten der ARBÖ-Prüfzentren am Samstag, 31. Jänner 2004 im Detail:

ARBÖ Wien:
bis 17.30 Uhr in der Schlechtastrasse, Triesterstrasse, Hadikgasse und Brünner Strasse. Ausnahmsweise ist an diesen Tag auch das Sekretariat in der Passettistraße 58 von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

ARBÖ Burgenland:
bis 19 Uhr in allen sechs ARBÖ-Prüfzentren, in Eisenstadt und Oberwart sogar bis 20 Uhr

ARBÖ Niederösterreich:
bis 18 Uhr in 20 Prüfzentren, bis 12 Uhr im Prüfzentrum Zwettl, nur das Prüfzentrum Sonntagberg bleibt geschlossen

ARBÖ Kärnten:
bis 12 Uhr in sechs Prüfzentren, rund um die Uhr beim Pannendienst in Klagenfurt und bis 20 Uhr beim Pannendienst in St. Veit, Villach, Wolfsberg, Spittal

ARBÖ Oberösterreich:
bis 19 Uhr in der Einsatzzentrale in Linz

ARBÖ Salzburg:
bis 19 Uhr in Salzburg Stadt, alle anderen Prüfzentren: von 5 bis 12 Uhr

ARBÖ Steiermark:
bis 20 Uhr in Graz, bis 19 Uhr in allen 16 Prüfzentren

ARBÖ Vorarlberg:
bis 12 Uhr in Feldkirch und Dornbirn

ARBÖ Tirol:
bis 18 Uhr in Innsbruck, bis 17 Uhr in allen anderen acht Prüfzentren

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sieglinde Rernböck
Tel.: (++43-1) 89121-244
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002