Frohnleiten bündelt Abfallbehandlung

GFKG übernimmt operatives Geschäft / Sechs neue Arbeitsplätze / 1,5 Mio. Euro investiert

Frohnleiten (OTS) - Mit Jahresanfang 2004 hat die Gemeindebetriebe Frohnleiten GesmbH. (GFG) die Abfallbehandlung gebündelt und in der neu gegründeten GF Abfallentsorgungs GesmbH. & Co KG (GFKG), einer 100prozentigen Tochtergesellschaft, konzentriert. Die GFKG beschäftigt sechs Mitarbeiter und hat bereits 1,5 Mio. Euro, vorwiegend in Spezialfahrzeuge, investiert.

"Die wesentlichen Tätigkeiten der GF Abfallentsorgung sind die Durchführung der Nachrotte des MBA-Materials für die Servus Abfall, die Abwicklung der Klärschlamm-Kompostierung und die Sammlung und Behandlung von Abfällen", erklärt der Frohnleitener Bürgermeister Ing. Wolfgang Thomann, der Geschäftsführer der GFG und der neuen GFKG.

"Das Verbot der Ablagerung von unbehandelten Abfällen, das mit Jahresanfang als wesentliche Auswirkung der Deponieverordnung wirksam geworden ist, hat uns dazu veranlasst, verstärkt in die Abfallbehandlung einzusteigen und diese Aktivitäten in einer eigenen Gesellschaft zu bündeln. Dafür hat die GFKG bereits 1,5 Mio. Euro investiert, zum Großteil in Spezialfahrzeuge, und sechs Mitarbeiter neu eingestellt", erläutert Thomann.

"Da die Stadtgemeinde Frohnleiten den Deponiebetrieb auf dem Dürrnberg noch mindestens 30 Jahre weiter führen wird, weil hochmoderne und leistungsfähige Deponien auch in Zukunft gebraucht werden, können wir mit den Aktivitäten der GFKG einen kontinuierlichen Materialfluss sicherstellen. Dafür sorgen weiters die Beteiligungen an der Servus Abfall und an der gemeinsam mit der UEG betriebenen ABL (Abfallbehandlung-Logistik Frohnleiten GmbH.), die Ende Juni die Klärschlamm-Trocknung aufnehmen wird", erläutert Thomann.

Sowohl der Deponiebetrieb als auch das ABEZ (Abfall-Behandlungs-und Entsorgungszentrum) auf dem Dürrnberg werden weiterhin im Namen und für Rechnung der Stadtgemeinde Frohnleiten als "gestionierte Betriebe" von der GFG geführt werden. Die Grünstrom-Erzeugung aus Deponiegas, die seit zweieinhalb Jahren Strom für rund 2.500 Haushalte sowie Wärme für die Servus-MBA und die ABL erzeugt, bleibt weiter unter dem Management der GFG.

Für Rückfragen steht

Bild: Mit einer eigenen Tochtergesellschaft steigen die Gemeindebetriebe Frohnleiten (GFG) mit Geschäftsführer und Bürgermeister Ing. Wolfgang Thomann verstärkt in die Abfallbehandlung und -entsorgung ein (Photo: GFKG/medienservice).

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bürgermeister Ing. Wolfgang Thomann
Tel.: 0664/2019 914.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MSS0001