CARE Österreich, Gründungsmitglied der neu gegründeten Plattform stoppFGM, lädt anlässlich ihres Starts zur Pressekonferenz im Café Griendsteidl.

Wien (OTS) - FGM (Female Genital Mutilation) steht für weibliche Genitalverstümmelung. Jährlich sind davon rund 2 Millionen Mädchen betroffen. Mehr als 155 Millionen Frauen leiden ihr Leben lang an den Folgen dieses grausamen Rituals. Österreichische Frauen- und Menschenrechtsorganisationen sowie Organisationen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit* schließen sich zur Plattform
stoppFGM zusammen, um diese Tradition, die gegen mehrere Paragraphen der Menschrechte verstößt, zu stoppen. Anlass für die Gründung ist der vom Inter African Committee ausgerufene "International Day of Zero Tolerance to FGM" am 6. Februar.

Wir möchten Ihnen diese Plattform gerne bei einer Pressekonferenz am Mittwoch, den 4. Februar 2004 um 10.00 Uhr im Café Griensteidl, 1010 Wien, Michaelerplatz 2 vorstellen, wozu wir Sie herzlich einladen. Als GesprächspartnerInnen stehen Ihnen zur Verfügung: Petra Bayr, Bereichssprecherin der SPÖ für Entwicklungszusammenarbeit: "FGM ist kein exotisches Thema - FGM geht uns alle an!" Gesellschaftspolitischer Auftrag an die Entwicklungszumsammenarbeit. Ulrike Plichta, Geschäftsführerin Österreichische Stiftung für Weltbevölkerung und Internationale Zusammenarbeit (SWI) "Schnitte in die Seele. Schnitte in die Gesellschaften." Gesellschaftspolitische Konsequenzen von FGM. Etenesh Hadis, EU Daphne Projektkoordinatorin und Afrikanische Frauenorganisation: "Zero Tolerance to FGM means Zero Tolerance to FCM." Gesellschaftspolitische Forderungen ohne Wenn und Aber. Prominente Unterstützung findet stoppFGM in Elfriede Hammerl, Autorin und Frauenrechtlerin

*Gründungsmitglieder sind: Afrikanische Frauenorganisation, CARE Österreich, Österreichische Stiftung für Weltbevölkerung und Internationale Zusammenarbeit (SWI), Wiener SPÖ-Frauen, ega-Frauen-und Kommunikationszentrum, das Renner Institut, Österreichische Kinderfreunde sowie Rote Falken.

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Ursula Messner
Leitung Marketing & Communication
Tel: (01) 715 0 715
urusla.messner@care.at
U.A.W.G.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012