"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Kaputte Kinderseele" (Von Michael Sprenger)

Innsbruck (OTS) - Die Szene vor laufender Kamera erschütterte Österreich. Der Bub schrie wie am Spieß, er wehrte sich mit Händen und Füßen gegen die Gewalt zweier Gerichtsvollzieher. Der Bub wollte bei seinem Vater und seinem Bruder bleiben. Die Gerichtsvollzieher vollzogen das Recht - das Kind sollte durch die Exekutive zu seiner Mutter nach Schweden gebracht werden. Ihr wurde das Sorgerecht zugesprochen. Die Eskalation war perfekt, der Vollzug scheiterte. Doch abgesehen davon, dass dieser Fall nicht zuletzt von einem vielleicht verzweifelten Vater selbst bewusst zur medialen Inszenierung gemacht worden ist, stellt sich doch die Frage, ob die Gerichte in solchen Fällen der einzige richtige Ort für die Lösung von Beziehungsproblemen sind. Dramen in Familien sind nur selten mit den Kategorien von richtig und falsch, Recht und Unrecht zu lösen. Zum Schutz der Kinderseelen, und diese sollten im Mittelpunkt stehen, müsste also diese Ebene der Schuldzuweisungen verlassen werden, um das Drama nicht fortzuschreiben.
Insofern braucht es hier ein Zusammenspiel auf verschiedenen Ebenen. So lange keine einvernehmliche Lösung im Sinne der Kinder gefunden worden ist, so lange sollten die Gerichte nicht entscheiden, sondern vermitteln. Hierfür braucht es Therapeuten und Mediatoren, die Eltern und für Kleinkinder einen Kinderanwalt, den es immer noch nicht gibt. Zugleich muss versucht werden, die Kinder aus dem Loyalitätskonflikt zwischen Vater und Mutter behutsam herauszuführen. Ein Kind darf niemals zum Objekt verkommen.
Für den kleinen Christian ist zu hoffen, dass sein Schicksal hoffentlich nicht mehr lange die Medien beschäftigen wird. Für alle anderen von Trennung betroffenen Kindern ist zu hoffen, dass die richtigen Lehren aus diesem Drama der Zerstörung einer Kinderseele gezogen werden.michael.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001