Grünewald kritisiert Khols Kritik an Schmidt-Dengler

Kritikfähigkeit und Meinungsvielfalt für Khol Fremdworte

Wien (OTS) Der erste Nationalratspräsident Khol kritisierte Prof. Wendelin Schmidt-Dengler, der die Universitätsreform der Bundesregierung als 'autoritär und undemokratisch' geißelte. "Derartige Zurechtweisungen zeugen gerade von jener Gesinnung, die der ausgewiesene Wissenschafter Schmidt-Denlger mit vielen anderen KollegInnen kritisiert. Forschung und Lehre gedeihen eben nicht im Klima der Besserwisserei und autoritärer Belehrungen darüber, was denn die Zukunft der Universitäten sei", so Kurt Grünewald, Wissenschaftssprecher der Grünen.

Verallgemeinerungen und Selbstbeweihräucherung sind nicht forschungs-und wissenschaftsfreundlich, sie zeugen von einem tiefen Unverständnis dessen, was Ziel von Bildung und Forschung sein soll. Universitäten als Ort der kritischen und freien Auseinandersetzung gedeihen in diesem Klima nicht. "Kritikfähigkeit und Meinungsvielfalt sind scheinbar Fremdworte für jene, die meinen, man könne Universitäten wie Betriebe der Industriellenvereinigung führen oder so monokolor wie eine Parteiakademie", so Grünewald.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002