TELEKOM Austria steigt ins TV-Geschäft ein

Telekom-COO Rudolf Fischer spricht im BUSINESS PEOPLE-Interview über die Pläne der Telekom, ins Breitband-TV einzusteigen

Wien (OTS) - Die am 29.01. erscheinende Ausgabe von BUSINESS
PEOPLE präsentiert exklusiv die TV-Pläne der Telekom Austria.

Telekom-COO Rudolf Fischer: "Wir haben eine Telekabel-Lizenz, das zeigt, in welche Richtung wir gehen." Auf die Frage der Positionierung gegenüber dem ORF sagt Fischer: "Wir positionieren uns nicht so wie der ORF, weil wir keinen Content selbst produzieren. Aber wenn wir davon ausgehen, dass wir solche TV-Signale übertragen können und mit unterschiedlichen Contentinhabern Verträge abschließen und ihre Sendungen übers Netz transportieren, dann ist der Vergleich nicht ganz falsch.

Hier wird einiges zusammenwachsen, da es im Wireline-Bereich der Telekoms einfach attraktive Möglichkeiten der Signalübertragung gibt. Also werden die Telekoms in der Zukunft sehr stark mit Contentproduzenten und Contentinhabern kooperieren."

Investitionen von 1,4 Milliarden Euro für Breitband-TV

Die Investitionen der Telekom in die technischen Voraussetzungen für Breitband-TV belaufen sich schon jetzt auf 780 Millionen Euro. In den nächsten fünf Jahren investiert die Telekom laut Fischer "voraussichtlich noch einmal 700 Millionen Euro."

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Dressler, Stefan Schatz
BUSINESS PEOPLE-Herausgeber
Tel: 01/60 117-121
a.seebach@etm.ag

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003