Grüne/Mandak: Steuerreform ist nicht familienfreundlich

Weitere Hürde zur partnerschaftlichen Aufteilung von Familien- und Erwerbsarbeit

Wien (OTS) BK Schüssel und sein Vizekanzler Gorbach haben im heutigen Plenum des Nationalrates die Steuerreform als familienfreundlich dargestellt. "Tatsache ist aber, dass die Steuerreform alle jene Familien bestraft, in denen sich beide Elternteile um Kinder und Haushalt kümmern und deshalb Teilzeit arbeiten. Die Steuerreform hilft zwar Allein-ErzieherInnen, unterstützt aber ungleich mehr Allein-VerdienerInnen, egal wie hoch deren Einkommen ist," kritisiert die Familiensprecherin der Grünen, Sabine Mandak.
"Damit wird das althergebrachte Familienklischee, dass ein Familienerhalter für die finanzielle Absicherung der Familien zuständig ist, einzementiert und eine weitere Hürde auf dem mühsamen Weg zur partnerschaftlichen Aufteilung von Familien- und Erwerbsarbeit zwischen Männern und Frauen aufgebaut," schließt Mandak.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen, Tel.: (++43-1) 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001