Rektorat der Universität Wien: "Rückkehr zur inhaltlichen Diskussion"

Wien (OTS) - Das Rektorat hat die HochschülerInnenschaft an der Universität Wien mehrfach zu Gesprächen eingeladen und hält dieses Angebot weiter aufrecht. Das Rektorat ersucht die StudierendenvertreterInnen zu inhaltlichen Diskussionen zurückzukehren.

Die Behauptung der ÖH, dass ihre Einbindung im UG 2002 nicht mehr gegeben ist, trifft nicht zu. Über die Curricularkommission und fachspezifische Arbeitsgruppen ist die Einbindung der Studierenden in die Neugestaltung und Änderung von Studienplänen gesichert. Über die Einrichtung von Beiräten auf der Ebene der Studienrichtungen, in der die Studierenden 50 Prozent der Mitglieder stellen, können diese die Qualitätssicherung der Lehre und die Studien- und Lehrorganisation mitgestalten. Das Rektorat lädt die HochschülerInnenschaft zu Gesprächen ein, um gemeinsam neue Formen der Mitbestimmung zu gestalten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Cornelia Blum
Rektorat der Universität Wien, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 4277 DW 10012 oder 0664/60277-10012
cornelia.blum@univie.ac.at
http://www.univie.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UNI0001