OeKB bietet einfachen und günstigen Zugriff auf das SWIFT-Netzwerk

Finanzdienstleister profitieren von Zugang und Support der Oesterreichischen Kontrollbank

Wien (OTS) - Finanzdienstleister und andere Institutionen haben ab sofort eine attraktive Alternative, Zahlungsverkehr und Wertpapiergeschäfte über das SWIFT-Netzwerk abzuwickeln. Die Oesterreichische Kontrollbank (OeKB) hat vor kurzem ein von SWIFT zertifiziertes Servicebüro eingerichtet, das einen einfachen und maßgeschneiderten SWIFT-Zugang bietet. Das kostengünstige Angebot der OeKB gilt auch für bestehende SWIFT-Nutzer in Österreich, Deutschland und in den EU-Erweiterungsländern.

Der SWIFT-Standard wird für Finanzdienstleister und viele andere Unternehmen, die zuverlässige und standardisierte Zahlungsverkehrs-und Wertpapierlösungen brauchen, immer wichtiger. Trotzdem haben viele noch immer keine eigene SWIFT-Anbindung. Der Grund: relativ hohe Investitionskosten in IT-Aus-stattung, Operating und Wartung. Durch die Anbindung über das SWIFT-Servicebüro der OeKB können Unternehmen ihre SWIFT-Services auslagern und dabei Kosten und Ressourcen sparen. Dass das SWIFT Servicebüro auch für bestehende SWIFT-Nutzer Sinn macht, bestätigt Prokurist Markus Stanek, Leiter Verkaufssteuerung der GE Capital Bank: Wir haben vom eigenen SWIFT-Zugang, den wir im Zahlungs-verkehr nutzten, zum SWIFT-Servicebüro der OeKB gewechselt. Durch das Outsourcing sparen wir jetzt IT-Kosten und Personalaufwand und haben ein System, auf das wir uns immer verlassen können.

Die OeKB setzt SWIFT seit langem selbst im Zahlungsverkehr erfolgreich ein. Als Zentralverwahrer für österreichische Wertpapiere und als ClearingHouse der Wiener Börse hat die OeKB zusätzlich auch reiche Erfahrung mit Wertpapiertransaktionen via SWIFT. Zusammen mit dem IT-Know-how der OeKB garantiert dies einen hoch performanten und ausfallssicheren Zugang zum SWIFT-Netzwerk.

Die sektorenunabhängige OeKB ist als Hauptlizenznehmer Partner von SWIFT. Der Kunde des SWIFT Servicebüros der OeKB schließt mit SWIFT lediglich eine Lizenzvereinbarung ab. Die OeKB verrechnet dann nach Leistung ihre Servicekosten. Für Unternehmen mit geringem Nachrichtenvolumen ist dies eine höchst kostengünstige Möglichkeit, auf den SWIFT-Datenhighway aufzufahren.

www.oekb.at, www.swift.com

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Georg Fink, OeKB Wertpapierservice, +43-1-531 27-2276, swift.servicebuero@oekb.at
Peter Gumpinger, OeKB Öffentlichkeitsarbeit, +43-1-531 27-2441, oeffentlichkeitsarbeit@oekb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OKB0001