Großes Interesse am Infotelefon der Bundesregierung zur Steuerreform

Finanzminister Grasser und Staatssekretär Finz gaben Auskunft

Wien (OTS) - Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Staatssekretär Alfred Finz standen heute Vormittag für Bürgeranfragen zur Steuerreform am Österreichtelefon zur Verfügung. Insgesamt riefen in dieser Telefonstunde über 100 interessierte Bürger an. Besonders interessiert zeigten sich Arbeiternehmer, Familien mit Kindern, alleinerziehende Mütter, Pendler und Pensionisten an der persönlichen finanziellen Entlastung durch die zwei Etappen der Steuerreform.

Grasser und Finz wiesen darauf hin, dass die Steuerreform eine Entlastung von insgesamt 1,3 Milliarden Euro im Bereich der Lohn- und Einkommensteuer bringen werde. Ab 1.1.2004 sind Jahresbruttoeinkommen für Arbeitnehmer bis 14.500 Euro steuerfrei. Ab 1.1.2005 wird dieser Bruttobetrag auf 15.770 Euro erhöht. Davon profitieren 2,5 Millionen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen. Bei Pensionisten ist ab 1.1. 2004 ein Jahresbruttoeinkommen bis zu 12.500 Euro steuerfrei, ab 1.1.2005 steigt dieser Bruttobetrag auf 13.500 Euro. "Die Steuerreform gilt für Arbeitnehmer und Wirtschaftstreibende gleichermaßen. Sie bringt allen Österreichern und Österreicherinnen mehr Geld", so Staatssekretär Finz. "Unsere Steuerreform bringt eine deutliche Entlastung für Pensionisten", ergänzte Finanzminister Grasser und wies daraufhin, dass der Steuervorteil bei einer Bruttopension von 900 Euro im Monat 36 Euro pro Monat ausmache.

Diese Telefonstunde war der Auftakt zur Infowoche der Bundesregierung über die Steuerreform. Für Anfragen stehen täglich Experten des Finanzministeriums zwischen 10 Uhr und 16 Uhr am Österreichtelefon zur Verfügung. Die kostenlose Telefonnummer des Österreichtelefons lautet: 0800 222 666. Weitere Informationen sind am Steuerrechner auf der Webpage des Finanzministeriums, www.bmf.gv.at, erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Heidemarie Glück
Tel.: (++43-1) 53115/2662

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0001