MOLTERER: "WENIGER STEUERN, MEHR GELD FÜR’S LEBEN" IST DAS MOTTO DER STEUERREFORM

Erklärungen von Bundeskanzler und Vizekanzler zur Steuerreform leiten interessante Plenartage ein

Wien, 26. Jänner 2004 (ÖVP-PK) Zwei interessante Parlamentstage werden diese Woche mit Erklärungen von Bundeskanzler Schüssel und Vizekanzler Gorbach zum "Wirtschaftsstandort Österreich -Entlastung für Wirtschaft und Arbeit" eröffnet. Damit erhalten die Parlamentarier zeitgerecht die Möglichkeit, eine entscheidende Etappe der Steuerreform zu diskutieren. Das sagte heute, Montag, ÖVP-Klubobmann Mag. Wilhelm Molterer in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit FPÖ-Klubobmann Herbert Scheibner. ****

"Weniger Steuern, mehr Geld fürs Leben", unter diesem Motto steht die Steuerreform, die für Klubobmann Molterer sechs wesentliche Schwerpunkte hat:

o Entlastung für alle Steuerzahler in der Höhe von rund 1,1 Milliarden Euro und Steuerfreiheit für rund 350.000 Österreicher zusätzlich. "Damit zahlen 45 Prozent aller steuerpflichtigen Österreicher keine Steuer mehr."
o Standortsicherung im Bereich der Wirtschaft: Die Unternehmer werden entlastet, was ein massiver Schritt in Richtung Arbeitsplatzsicherung und damit ein wichtiges Signal vor der EU-Erweiterung ist.
o Entlastung kinderreicher Familien - vor allem von Alleinerziehern und Alleinverdienern -um rund 230 Millionen Euro.
o Mehr Wettbewerbsfairness als wichtige Maßnahme für den Wirtschaftsstandort Österreich
o Wachstumsimpulse
o Das alles ohne Gegenfinanzierung. "Wir machen keine sozialistische Reform, sondern eine faire und gerechte Reform", betonte Molterer. (Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002