Unternehmens-Beratung ohne Beratungs-Unternehmen - mehr als ein Wortspiel?

Informationsabend am 12.2.2004 in Linz (bei freiem Eintritt)

Rottenegg (OTS) - Mit dem Ziel, alternative Wege für erfolgreiche Veränderungsprozesse in Unternehmen aufzuzeigen, lädt MODI interessierte Manager, Personalentwickler und Führungskräfte zu einem Informationsabend am 12.2.2004 nach Linz ein.

"Ich habe keinen Unternehmens-Berater mehr im Haus!" Ein Konferenz-Redner erntete, wie der Kurier am 24.3.2003 berichtete, für diese Aussage großen Beifall. Würde der gleiche Redner heute denselben Erfolg erreichen? Eine von der OGM (Österreichische Gesellschaft für Marketing) durchgeführte Studie lässt diese Vermutung zu. Für vier von fünf befragten Führungskräften werden die Erwartungen an die Beratung nicht ausreichend bis schlecht erfüllt, zwei Drittel geben an, dass Berater ihren Preis nicht wert wären, und die Hälfte der Befragten attestiert den Beratern zu wenig Praxisorientierung.

"Wir haben uns ausführlich mit den Hintergründen dieser Unzufriedenheit beschäftigt. Das Ergebnis findet man kurz zusammengefasst auf unserer Homepage unter http://www.modi.at/fa/0401.htm. Unser Ziel hier ist es aber, jenen, die auch heute noch dem zitierten Konferenz-Redner Beifall zollen, Alternativen aufzuzeigen und zu ermöglichen", beschreibt Dipl.-Ing. Herbert Weissengruber die Motive für die Veranstaltung. "Es gibt alternative Wege! Das lässt sich aber nicht in einen Fachartikel packen."

Es ist ein Erfahrungswert, dass geplante Veränderungen in Unternehmen nicht von selbst oder aufgrund ihrer Komplexität scheitern. Meist liegt es am Unverständnis oder Widerwillen der Betroffenen, die am Entstehungsprozess selbst nicht oder nur unzureichend beteiligt wurden. Es ist daher nahe liegend, diejenigen zum Mittelpunkt des Beratungsprozesses werden zu lassen, die ohnehin die Hauptlast angestrebter Unternehmens-Veränderungen zu tragen haben, also die Entscheidungsträger und die maßgeblichen MitarbeiterInnen des Unternehmens.

Unter diesem Gesichtspunkt ist "Unternehmens-Beratung ohne Beratungs-Unternehmen" nicht als Wortspiel, sondern als neuer Denkansatz für Unternehmens-Veränderung zu verstehen: Veränderung, die aus dem Unternehmen selbst entsteht und von den Betroffenen selbst entwickelt wird. Denn Antworten auf die wichtigsten Fragen in Veränderungsprozessen können nur von Entscheidungsträgern und MitarbeiterInnen eines Unternehmens selbst gegeben werden. Will man erwartungskonforme Beratungsergebnisse erzielen, so sind die daran Beteiligten und davon Betroffenen die entscheidenden Größen für jede Realisierung.

Wer als UnternehmerIn, Führungskraft oder PersonalentwicklerIn mehr über diesen neuen Denkansatz erfahren möchte, ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen!

Termin: 12.2.2004, 19:00-21:00 Uhr (Begrüßung ab 18:30 Uhr)

Ort: Linz, Klosterhof, Raum "Linzer Stube" (http://www.klosterhof-linz.at) Thema: Unternehmens-Beratung ohne Beratungs-Unternehmen - mehr als ein Wortspiel? Veranstalter: Dipl.-Ing. Manfred Weissengruber Dr. Mag. Manfred Magyar

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, aus organisatorischen Gründen wird aber um Anmeldung unter http://www.modi.at oder unter der Telefonnummer 07234 87887 gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

MODI Dipl.-Ing. Herbert Weissengruber
Rodlstraße 13, A-4112 Rottenegg
Tel./Fax: +43 (0)7234 87887
office@modi.at,
http://www.modi.at

PR-Kontakt creaPower Drescher & Süß OEG
A-4083 Haibach ob der Donau, Oberhub 14
Tel: +43 (0)7279 8544
andrea.drescher@creapower.com,
http://www.creapower.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CRP0001