AVISO: Morgen, 27. Jänner PK - 2 Millionen Krankenstandstage aufgrund psychischer Erkrankungen pro Jahr!

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz steigen

Wien (OTS) - Leistungsdruck, Stress, Angst vor Arbeitsplatzverlust
- die Belastungen, denen Beschäftigte in der Arbeitswelt ausgesetzt sind, nehmen zu. Psychische Erkrankungen sind vielfach die Folge. Immer mehr Krankenstände und Frühpensionierungen werden durch psychische Erkrankungen verursacht.

Eine neue Aktion von pro mente austria, unterstützt durch das Bundessozialamt, fördert die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz. Das Projekt "Berufliches Integrationsmanagement" hilft sowohl den Betrieben als auch psychisch beeinträchtigten MitarbeiterInnen.

Anlässlich des Projektstarts und Präsentation der Projektinhalte laden wir Sie herzlich ein zur

Pressekonferenz Psychische Belastungen am Arbeitsplatz steigen 2 Millionen Krankenstandstage aufgrund psychischer Erkrankungen pro Jahr *)

*) lt. österr. Psychiatriebericht 2001

Datum: Dienstag, 27. Jänner 2004, 10.30 Uhr, Ort: Café-Restaurant MAX, Stubenring 16, 1010 Wien.

Gesprächspartner

Hofrat Günter Kathol, Leiter des Bundessozialamtes Robert Reitzer, Projektverantwortlicher in der Landesstelle Steiermark des Bundessozialamtes Univ.-Doz. Prim.Dr. Werner Schöny, Obmann pro mente austria DSA Andrea Zeitlinger, Geschäftsführerin pro mente steiermark

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Rückfragen & Kontakt:

pro mente Wien
Mag. Christine Achs
T: (++43-1) 513 15 30-109
F: (++43-1) 513 15 30-350
H: (++43-664) 811 91 82
christine.achs@promente-wien.at
http://www.promente-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003