Bis zu 1.852.000 Zuschauer sahen fulminanten Eberharter-Sieg auf der Streif in ORF 1

Rekord-Reichweite für Super G am Freitag mit 914.000 Zuschauern

Wien (OTS) - Mit mehr als einer Sekunde Vorsprung deklassierte Stephan Eberharter beim gestrigen Abfahrtsklassiker auf der Streif die Konkurrenz. Seinen fulminanten Sieg ließen sich am Samstag, dem 24. Jänner, bis zu 1.852.000 Zuschauerinnen und Zuschauer in ORF 1 nicht entgehen. Dieser Topwert wurde um 12.25 Uhr erreicht. Durchschnittlich sahen 1.666.000 Zuschauer die Herren-Abfahrt bei einem nationalen Marktanteil von 86 Prozent und einer Reichweite von 24,7 Prozent. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren 1.329.000 Zuschauer beim Klassiker auf der Streif in ORF 1 mit dabei. Erst einmal wurde der heurige Wert übertroffen: 2001, im Jahr der Alpinen Ski-WM in St. Anton, mit 1.708.000 Zuschauern.

Rekord-Reichweite für Super G am Freitag

Eine Rekord-Reichweite konnte der Super G am Freitag, dem 23. Jänner, verbuchen: 914.000 Zuschauer sahen die knappe Niederlage von Hermann Maier in ORF 1 (78 Prozent Marktanteil, 13,6 Prozent Reichweite) mit einem Topwert von 1.175.000 Zuschauern um 12.30 Uhr. Nie zuvor sahen mehr Zuschauer einen Super G aus Kitzbühel im ORF.

Bereits am Donnerstag, dem 22. Jänner, versammelte sich bei der ersten Kitzbühel-Abfahrt ein Millionenpublikum vor den Bildschirmen von ORF 1: Der Topwert wurde um 12.35 Uhr mit 1.173.000 Zuschauerinnen und Zuschauern erreicht. Durchschnittlich sahen 960.000 Zuschauer Donnerstag Mittag diese Abfahrt bei einem Marktanteil von 80 Prozent und einer Reichweite von 14,3 Prozent.

ORF-TV-Sportchef Elmar Oberhauser: "Das Hahnenkamm-Wochenende ist der absolute Höhepunkt des heurigen Ski-Winters. Wir übertragen dieses Wintersport-Spektakel für unsere Zuschauer mit hohem technischen Aufwand und noch höherem Einsatz unserer gesamten ORF-Mannschaft. Diese sensationellen Reichweiten an den bisherigen drei Renntagen und die hervorragende Leistung des ÖSV-Teams rechtfertigen und honorieren unsere aufwendige Berichterstattung."

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001