Wahlauftakt SPÖ-Kärnten: Siegeswillen und Einigkeit in der Klagenfurter CineCity

Ambrozy: "Haider und Schnupfen haben folgendes gemeinsam: Von beiden haben die Leute die Nase voll" Klagenfurt (SP-KTN) - "Am 7. März wird es einen Sieg der Wahrheit über die Lüge geben", erhob der Spitzenkandidat der SPÖ, Peter Ambrozy, im Rahmen des Wahlauftaktes der SPÖ Kärnten wieder den Anspruch auf die Spitzenposition für die SPÖ in Kärnten. Dort schwor sich die SPÖ auf den Wahlsieg am 7. März ein, der die Wende für Kärnten bringen wird. Ambrozy betonte, dass Menschlichkeit, Verlässlichkeit, Ehrlichkeit und Verantwortung wieder in den Vordergrund der Politik für die Kärntnerinnen und Kärntner rücken müssen. Moderator Alfons Haider begrüßte Ambrozy mit den Worten. "Begrüßen Sie mit mir Landeshauptmann Peter Ambrozy."

Die Stimmung in der Bevölkerung ist gut. "Es melden sich immer mehr junge Leute und Frauen, die uns unterstützen wollen und mitarbeiten", freut sich Ambrozy über die positive Resonanz. Sie sind von unseren Inhalten überzeugt, denn die SPÖ-Kärnten hat ein umfassendes Regierungsprogramm erarbeitet, dass ein menschliches Kärnten garantieren und Arbeit und Aufschwung bringen soll. Die anderen Parteien haben unfinanzierbare Wahlversprechen, wir haben Visionen für Kärnten und wollen diese mit harter Arbeit für die Bevölkerung verwirklichen.

Noch-Landeshauptmann Haider ließ Ambrozy ausrichten, dass er mit Steuerreform "Wahlbetrug" und "Wählertäuschung" betreibe, da 2005 nicht gehalten werden kann, was jetzt versprochen wird. Statt Wahlversprechen braucht Kärnten wieder eine berechenbare Politik. "Dafür will ich arbeiten - mit meiner ganzen Kraft, mit meiner ganzen Erfahrung und mit meinem ganzen Herzen. Ich stehe nicht allein, wir haben ein kompetentes Team, das alles geben wird für eine gute Zukunft in Kärnten", gab sich Ambrozy kämpferisch und fügte hinzu "Haider und Schnupfen haben folgendes gemeinsam: Von beiden haben die Leute die Nase voll". Zum Thema Poleposotion bleibt nur zu sagen: Vor lauter Schönreden hat Haider übersehen, dass sein Auto in der falschen Richtung steht. (Schluss)

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001