DPD Austria und Österreichische Post: "Will Wais die Deutsche Post?"

Wien (OTS) - Mit äußerstem Befremden haben die Vorstände des DPD Austria und der drei Paketgesellschaften Lagermax, Schachinger und Gebrüder Weiss die Aussagen, die Postgeneral Wais Mittwoch Abend im Rahmen einer Pressekonferenz in Zagreb über einen möglichen Alleingang der Post im Bereich Geschäftspaket getroffen hat, zur Kenntnis genommen.

Paul Senger-Weiss, Sprecher der drei Paketgesellschaften, meint dazu: "Mit seinen Aussagen hat Wais das Vertrauen der DPD-Vertragspartner erheblich erschüttert, was uns nun zu einer rechtlichen Prüfung veranlasst hat. Von der österreichischen Paketlösung, die zwischen dem DPD und der Österreichischen Post 1997 vereinbart wurde, haben beide Partner profitiert. Wenn Wais hier von jährlichen Dividenden in Höhe von 'nur' 2,5 Mio. EUR spricht, frage ich mich schon, wie er diese Zahl ermittelt hat. Die mir bekannte Rendite der Post aus den Anteilen an unseren Gesellschaften bewegte sich in letzter Zeit in einer Größenordnung von ca. 10% seines eingesetzten Kapitals. Zudem hatte die Post AG im Businesspaket vor 1997 einen jährlichen Verlust von 250 Mio. ATS (19,1 Mio. EUR) produziert, der mit der gemeinsamen Lösung sofort weggefallen ist."

Abschließend meint Senger-Weiss: "Wir sind für einen Ausstieg der Post gerüstet. Unsere Kunden würden davon nichts spüren. Ich finde es aber sehr schade, wenn Wais diese gute und ausbaufähige österreichische Lösung eventuell dem Markteintritt der Deutschen Post opferte."

Der DPD ist der erfolgreichste Business-Paketdienst Österreichs. Die Post hält an den drei Paketgesellschaften der österreichischen Logistiker Lagermax, Schachinger und Gebrüder Weiss seit 1997 jeweils 30%. Der DPD Austria wickelte im letzten Geschäftsjahr 28 Mio. Businesspakete ab. Die Länder Mittel- und Osteuropas werden seit mehreren Jahren vom europäischen Franchisegeber entwickelt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

DI Paul Senger-Weiss
Tel.: +43 (0) 5574 696 207
paul.senger-weiss@weisslogistics.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011