Börse Express: Constantia-Verpackungen zum Thema "Kapitalerhöhung"

Man wartet auf "Window of Opportunity", AvW-Gruppe wieder bei Constantia-Verpackungen eingestiegen

Wien (OTS) - "Kaufen, Ziel 25 Euro" titelte RCB-Analyst Kerekes gestern seine Ersteinschätzung zur Constantia-Verpackungen-Aktie. Der ohnedies als Geheimtipp gehandelte Titel setzte spontan zum Höhenflug an. Der Börse Express fragte IR-Chef Martin Schneeweiss, ob dies der Auftakt zu einer Kapitalerhöhung (Gerüchte halten sich ja schon lange im Markt) sein kann. Schneeweiss: "Wir haben genehmigtes Kapital, das wir auch ausnützen werden". Man warte aber auf ein "Window of Opportunity". Nachsatz: Banken wären der Meinung, dass ein "Termin in der nahen Zukunft" gut sei, Entscheidung seitens des Unternehmen sei aber noch keine gefallen.

Die Börse Express-Fragen nach "ATX-Anwartschaft, Roadshows, 2. Market Maker zur Investkredit" beantwortete Schneeweiss allesamt mit "das sind Themen, die im Zuge der Kapitalerhöhung wichtig werden". Anfang Februar werde man beim RCB-Investorenmeeting am Arlberg präsentieren.

Übrigens: Die AvW-Gruppe hatte seit Anfang Jänner ihre Ex-Beteiligung Constantia-Verpackungen wieder langsam aufgestockt. AvW hält jetzt ca. 0,5% der Anteile, beendete die Käufe aber gestern. Wolfgang Auer von Welsbach zum Börse Express: "Passiert uns oft, dass unsere Kaufprogramme von einer positiven Analyse gestoppt werden". Ursprüngliches Ziel der AvW-Gruppe sei es gewesen, die Ein Prozent-Marke bei Constantia-Verpackungen zu erreichen.(BE/Nr.454)

Rückfragen & Kontakt:

WB Online/Börse Express
Redaktionstel.: (01) 60 117/285
Http://boerse.wirtschaftsblatt.at
http://www.boerse-express.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEX0001