Valentinstags-Blumen, Web-Tradition, grenzüberschreitende Landwirtschaft, Nebenerwerbs-Landwirte und Most-Vermarktung

"Land und Leute" am Samstag, 31. Jänner in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Das sind die Themen der nächsten Ausgabe von "Land und Leute", moderiert von Birgit Perl, am Samstag, 31. Jänner in ORF 2:

* Blumen auf den Punkt gebracht
Ein Beitrag von Birgit Perl aus Wien
Österreichs Blumengärtner haben Hochbetrieb: Am 14. Februar, dem Valentinstag, müssen Schnittblumen und Topfpflanzen in schönster Blüte und Pracht sein. Blumenzwiebeln und Knollen wurden schon zu Weihnachten in den Glashäusern gepflanzt, jetzt sind die Pflanzen im besten Wachstum. Doch genau da beginnt die Kunst der Gärtner. Denn:
Das richtige Maß an Wasserzufuhr und Düngung muß ebenso exakt berechnet werden wie Wärme und Lichteinfall, damit die Pflanzen nicht zu früh oder zu spät erblühen. "Land und Leute" zeigt die Kunst der Großgärtner in Wien und Niederösterreich.

* Bauer auf der Skipiste
Ein Beitrag von Franz-Michael Hinteregger aus Vorarlberg
Für viele Bauern bringt der Ski-Tourismus einen Zusatzverdienst. Einerseits sind viele Landwirte Zimmervermieter, andererseits finden Bauern auch Arbeit in Tourismusbetrieben oder direkt auf der Skipiste. In Lech am Arlberg begleitet "Land und Leute" einen Landwirt, der die Gäste als Skilehrer betreut. Gezeigt werden aber auch andere Aufgabenbereiche, die von Landwirten in Tourismusregionen für Wintersportler ausgeführt werden.

* Lust auf Most
Ein Beitrag von Jan Matejcek aus Niederösterreich
So wie der Wein hat auch der Most seinen Schutzpatron - und zwar den Heiligen Sebastian. Deshalb wird das junge Birnen- und Apfelgetränk jedes Jahr am 20. Jänner getauft. Die Taufe ist aber nur eine Parallele zwischen Most und Wein. Denn die Mostbauern haben sich viel von ihren Kollegen aus den Weinbaugebieten abgeschaut: Produktion und Vermarktung werden immer ähnlicher, und so können die Mostbauern mit ihren Produkten nicht nur auf dem österreichischen Markt zulegen, auch der Exportanteil steigt permanent.

* Partnerschaft Kärnten-Slowenien
Ein Beitrag von Anja Degen aus Kärnten
Die Landwirtschaft ist Vorreiter für grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Österreich und seinen Nachbarländern. "Land und Leute" zeigt, wie in Kärnten schon jetzt die Partnerschaft mit Bauern in Slowenien funktioniert. Auch bei der Agrarmesse "Alpen Adria" in Klagenfurt wurde ein reger Erfahrungsaustausch zwischen landwirtschaftlichen Experten aus Österreich und Slowenien gepflegt. Nach der EU-Erweiterung sollen diese Kontakte intensiviert werden.

* Schule für alte Weberkunst
Ein Beitrag von Sabine Daxberger aus Niederösterreich
Die landwirtschaftliche Fachschule in Hollenstein an der Ybbs legt wert auf Tradition. Im Rahmen der Ausbildung hat man sich auf ein selten gewordenes Handwerk spezialisiert: Das Weben. Dabei lernen die Schüler auch den Umgang mit alten Webstühlen. Bei Modeschauen wiederum zeigen die Schülerinnen, dass Webstoffe heute noch kleidsam sind. Schließlich wurde in der Schule auch ein eigenes Webereimuseum eingerichtet.

Sendedatum: Samstag, 31. Jänner 2004, 16.25 Uhr, ORF 2

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Koch
ORF Landesstudio Niederösterreich
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0002