Expertengespräch zur Zukunft der Ökoenergie

Derzeit gilt die Verordnung des Jahres 2003

St. Pölten (NLK) - Im Wirtschaftsministerium in Wien findet heute eine erste Expertenrunde zum Thema Ökostrom statt, an der auch Vertreter aus den Bundesländern teilnehmen. In diesem Gespräch geht es vor allem die Erhöhung des Ökostromzuschlags, um die für heuer geplanten Projekte auch tatsächlich realisieren zu können. Mit der derzeitigen Notlösung seien die Zukunft von Biomasse, Biogas und Windkraft in Frage gestellt, betont dazu Landesrat Dipl.Ing Josef Plank. "Allein in Niederösterreich sind damit mindestens drei weitere Biomasse-Verstromungsanlagen, zehn Biogasanlagen und drei Windparks nicht gesichert und Investitionen in der Höhe von 55 Millionen Euro massiv gefährdet."

Derzeit wird die Verordnung des Jahres 2003 auch für 2004 fortgeschrieben. Das bedeutet, dass für 2004 wesentlich weniger Mittel zur Finanzierung neuer Anlagen zur Verfügung stehen, als eigentlich notwendig wären. Das heutige Expertentreffen ist ein erster Schritt, um den weiteren Ausbau der Ökoenergie auch in Zukunft vorantreiben zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007