ÖAMTC: Semmering nach Unfall blockiert

ÖAMTC-Notarzthubschrauber flog schwer Verletzten

Wien (ÖAMTC-Presse) - Nach einem Verkehrsunfall war die B 306 über den Semmering laut ÖAMTC-Informationszentrale Freitagfrüh längere Zeit blockiert.

Zwischen der Passhöhe und Maria Schutz war ein Pkw auf der eisglatten Fahrbahn in einer Kurve in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Der Fahrer dieses Autos erlitt schwere Verletzungen. Er war im Fahrzeug eingeklemmt. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz Gloggnitz und das Team des ÖAMTC-Notarzthubschraubers wurde der 52-Jährige mit Unterschenkel- und Brustverletzungen von Christophorus 3 ins Krankenhaus nach Wiener Neustadt geflogen.

Die B 306 war nach Angaben des ÖAMTC zwischen Maria Schutz und der Semmering-Passhöhe längere Zeit gesperrt, umfangreiche Staus waren die Folge.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale/ Ob, Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001