KSV zeigt sich erfreut, dass sich nun auch die GRAS von den Distanzierungen distanziert

Wien (OTS) - Erfreut zeigt sich Lonita Kuyumji vom Kommunistischen StudentInnenverband, dass mit dem Videobeweis die versuchte Kriminalisierungskampagne an ihre Grenzen stößt. Tage zuvor noch hatten Rektor Winckler und Elisabeth Gehrer öffentlich erklärt, dass es im Zuge der Tortung zu Handgreiflichkeiten gekommen sein soll.

Ebenfalls als positiv bewertet wird, dass die Universitätsvertretung der ÖH Uni Wien in ihrer gestrigen Sitzung ohne Gegenstimmen eine Stellungnahme beschlossen hat, wonach alle Diffamierungs- und Kriminalisierungsversuche gegenüber der Protestbewegung zurückgewiesen werden.

Begrüßt wird vor allem auch die Stellungnahme der GRAS, die die Tortung ebenfalls als eine gewaltlose und kreative Protestform sieht und sich von den üblichen Distanzierungen distanziert.

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Filipovic (KSV)
0676/7355061

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0002