Hiller: 5,15 Millionen Euro zur Stärkung der Landwirtschaft in NÖ

Entwicklung des ländlichen Raumes ist wichtiges Anliegen der öffentlichen Hand

St. Pölten (NÖI) - Die Stärkung des ländlichen Raumes ist dem Land Niederösterreich seit langer Zeit ein wichtiges Anliegen. Dabei kommt natürlich der Unterstützung der Landwirtschaft als Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber aber auch als Pflegeinstrument unserer Kulturlandschaft eine besondere Bedeutung zu. Mit der Auszahlung der Landesmittel für Maßnahmen des Österreichischen Programms für die Entwicklung des ländlichen Raumes in der Höhe von 5,15 Millionen Euro wird diese Unterstützung auch für das kommende Jahr gewährleistet, stellt LAbg. Franz Hiller fest.****

Die Mittel stehen für Investitionen in landwirtschaftlichen Betrieben, für die Niederlassung von Junglandwirten, Bildungsmaßnahmen, forstliche Maßnahmen und für Maßnahmen zur Förderung der Entwicklung von ländlichen Gebieten zur Verfügung. Insgesamt werden dafür öffentliche Mittel in der Höhe von 26,8 Millionen Euro bereitgestellt, die neben dem Land vom Bund und der EU kommen, so Hiller.

Gerade die bevorstehende EU-Erweiterung ist eine große Herausforderung für den ländlichen Raum im Grenzgebiet. Wir in Niederösterreich werden auch künftig dafür sorgen, dass die Bewohner der Region auch Lebensqualität und wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten vorfinden, betont der VP-Abgeordnete.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001