Vorsorglich Babygläschen "Karotten mit Kartoffeln und Rindfleisch" zurück gerufen

Bio-Rindfleisch war wegen Behördenfehlers nicht auf BSE getestet - dm drogerie markt hat bereits alle Gläschen aus seinen Regalen genommen

Wien/Bickenbach (OTS) - Das Naturkostunternehmen Alnatura ruft vorsorglich Babygläschen der Sorte "Karotten mit Kartoffeln und Rindfleisch" zurück. Dies betrifft nur Gläschen mit 220g und 250g Inhalt und den Mindesthaltbarkeitsdaten 20.08.2005, 22.08.2005 und 03.09.2005. Die Fleischeinwaage der Gläschen beträgt jeweils 18 und 20 Gramm.

Der Grund für den Rückruf: In diesen drei Gläschen-Chargen wurde Bio-Rindfleisch von zwei Tieren verarbeitet, die im Alter von knapp über 30 Monaten geschlachtet wurden. Deren Fleisch war vom Schlachthof in Herford, Nordrhein-Westfalen amtlich freigegeben, aber vorher nicht auf BSE untersucht worden. Das ergab ein von den Behörden durchgeführter Abgleich von Rinderbestandsregister, Schlachtdaten, Fleischfreigabe an Schlachthöfen und BSE-Tests. Alnatura hat vorsorglich die Gläschen aus dem Handel genommen.

Die Gläschen wurden im August und September 2003 hergestellt und anschließend vermarktet. AlnaturA bittet Verbraucher, die Gläschen der genannten Sorte und genau dieser Haltbarkeitsdaten in ihrem Haushalt vorrätig haben, in ihrer Einkaufsstätte (Alnatura-Märkte, dm-Drogeriemärkte, Budni-Drogeriemärkte, tegut-Märkte, Hit-Märkte) umzutauschen. Es sind ausschließlich die genannte Gläschensorte "Karotten mit Kartoffeln und Rindfleisch" und die Haltbarkeitsdaten 20.08.2005, 22.08.2005 und 03.09.2005 betroffen.

Die zwei verarbeiteten Bio-Rinder stammten von einem seit Jahren biologisch-dynamisch geführten Hof in Nordrhein-Westfalen. Diese Landwirtschaftsform verlangt auf dem Bio-Hof geborene Rinder, die weitestgehend mit betriebseigenem Futter versorgt werden. Tiermehl kam auf dem Hof nie zum Einsatz. Das BSE-Risiko ist für diese Tiere so gering wie überhaupt möglich. Der Rückruf hat rein vorsorgenden Charakter.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Manon Haccius
Leiterin Qualitätsmanagement und Verbraucherservice
AlnaturA GmbH
Tel.: 0 62 57 - 93 22 626
Fax: 93 78 66
manon.haccius@alnatura.de
http://www.alnatura.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009