SAP gibt Zahlen für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2003 bekannt - TEIL 2

Ergebnisse für das Gesamtjahr 2003

Walldorf/Wien (OTS) -

Kennzahlen auf einen Blick (in Mio. Euro) - SAP Konzern 2003 2002 Veränderung Veränderung in % Umsatzerlöse 7.025 7.413 -388 -5% Softwarelizenzerlöse 2.147 2.291 -144 -6% Ergebnis vor Ertragsteuern 1.783 1.108 +675 +61% Konzernergebnis 1.080 509 +571 +112% Zahl der Mitarbeiter umgerechnet in Vollzeit- beschäftigte (31. Dezember) 29.610 28.797 813 +3%

Softwarelizenzumsatz nach Regionen (in Mio. Euro) SAP Konzern

Umsatz 2003 Umsatz 2002 Veränderung Veränderung in % Gesamt 2.147 2.291 -144 -6% - zu konstanten Wechselkursen +1% EMEA 1.245 1.387 -142 -10% - zu konstanten Wechselkursen -9% Asien/Pazifik 275 275 0 0% - zu konstanten Wechselkursen +11% Amerika 627 629 -2 0% - zu konstanten Wechselkursen +19%

Der währungskursbereinigte4) Anstieg beim Softwarelizenzumsatz von 19 % im Geschäftsjahr 2003 in der Region Amerika wurde hauptsächlich durch das gute Ergebnis in den USA erzielt. Ohne Berücksichtigung der Wechselkurseinflüsse4) stiegen die Softwarelizenzumsätze in den USA um 23 %. Dies ist eine erhebliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr. Die Region EMEA, die im vergangenen Jahr überwiegend relativ schwach war, verbesserte sich erheblich im vierten Quartal: Die Softwarelizenzumsätze stiegen um 2 %, währungskursbereinigt4) erhöhten sie sich um 3 %. Die Region Asien/Pazifik (APA) verbesserte den Softwarelizenzumsatz währungskursbereinigt um 11 %. Wachstumsregionen wie China und Indien trugen hierzu wesentlich bei.

Gesamtumsatz nach Regionen (in Mio. Euro) SAP Konzern

~ Umsatz 2003 Umsatz 2002 Veränderung Veränderung in % Gesamt 7.025 7.413 -388 -5% - zu konstanten Wechselkursen +3% EMEA 3.990 4.064 -74 -2% - zu konstanten Wechselkursen 0% Asien/Pazifik 837 862 -25 -3% - zu konstanten Wechselkursen +7% Amerika 2.198 2.487 -289 -12% - zu konstanten Wechselkursen +6% Softwarelizenzumsätze nach Lösungen im Gesamtjahr (in Mio. Euro)* SAP Konzern ~

2003 2002 Veränderung Veränderung in %

mySAP Financials & mySAP HR 801 927 -126 -14%
mySAP SCM 477 464 +13 +3%
mySAP CRM 440 473 -33 -7%
mySAP BI/mySAP EP/
mySAP SRM/ Marktplätze 273 259 +14 +5%
mySAP PLM 156 168 -12 -8%
Gesamt 2.147 2.291 -144 -6%

~ Ergebnisse für das 4. Quartal 2003 Kennzahlen auf einen Blick (in Mio. Euro) - SAP Konzern ~

4Q 2003 4Q 2002 Veränderung Veränderung in %

Umsatzerlöse 2.215 2.275 -60 -3% Softwarelizenzerlöse 931 958 -27 -3% Ergebnis vor
Ertragsteuern 700 790 -90 -11% Konzernergebnis 423 474 -51 -11%
Zahl der Mitarbeiter
umgerechnet in
Vollzeitbeschäftigte
(31.12.03) 29.610 28.797 813 +3%

~ Softwarelizenzumsatz nach Regionen (in Mio. Euro) - SAP Konzern ~

Umsatz Umsatz Veränderung Veränderung 4Q 2003 4Q 2002 in %

Gesamt 931 958 -27 -3% - zu konstanten Wechselkursen +3% EMEA 578 568 +10 +2% - zu konstanten Wechselkursen +3% Asien / Pazifik 102 119 -17 -14% - zu konstanten Wechselkursen -8% Amerika 251 271 -20 -7% - zu konstanten Wechselkursen +9%

~ Deutschland und die USA zeigten besonders gute Ergebnisse beim Softwarelizenzumsatz im vierten Quartal 2003. Die Softwarelizenzumsätze in Deutschland stiegen um 17 % gegenüber der Vorjahresperiode. In den USA sanken die Softwarelizenzumsätze um 3 %, jedoch stiegen sie währungsbereinigt4) um 16 %. Das Unternehmen geht davon aus, Marktanteile in den USA hinzugewonnen zu haben (auf der Basis von Softwarelizenzumsätzen in vier rollierenden Quartalen) und damit die Position als Nummer 1 in diesem Markt gestärkt zu haben.3) Gesamtumsatz nach Regionen (in Mio. Euro) - SAP Konzern ~

Umsatz Umsatz Veränderung Veränderung 4Q 2003 4Q 2002 in %

Gesamt 2.215 2.275 -60 -3% - zu konstanten Wechselkursen +4% EMEA 1.317 1.289 +28 +2% - zu konstanten Wechselkursen +4% Asien / Pazifik 246 265 -19 -7% - zu konstanten Wechselkursen -1% Amerika 652 721 -69 -10% - zu konstanten Wechselkursen +6%

~ Pressekonferenz / Analystenkonferenz / Internetübertragung Der Vorstand der SAP AG wird heute auf einer Pressekonferenz in Frankfurt um 10.00 Uhr (CET) / 09.00 Uhr (GMT) die Ergebnisse des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2003 kommentieren. Um 14.00 Uhr (CET) / 13.00 Uhr (GMT) findet die Analystenkonferenz statt. Beide Konferenzen werden live im Internet unter http://www.sap.de/investor übertragen und anschließend als Aufzeichnung (Replay) ebenso wie die Präsentationsfolien auf diesen Internetseiten verfügbar sein. Fußnoten ~

1) Die Pressemitteilung enthält Kennzahlen wie EBITDA, Free Cashflow, Pro-Forma-Betriebsergebnis, Pro-Forma-operative-Marge, Pro-Forma-Konzernergebnis und Pro-Forma-Gewinn je Aktie. Diese Pro-Forma-Kennzahlen werden nicht auf der Basis eines US-GAAP-Rechnungslegungsstandards ermittelt und deshalb gemäss den Anforderungen der Regelungen der US Börsenaufsichtsbehörde ("SEC") auf die nächste durch US-GAAP-Rechnungslegungsstandards regulierte Größe übergeleitet. Das Pro-Forma-Betriebsergebnis und die Pro-Forma-operative Marge wurden bereinigt um die anteiligen Kosten der aktienbezogenen Vergütungsprogramme sowie akquisitionsbedingter Aufwendungen. Das Pro-Forma-Konzernergebnis und der Pro-Forma-Gewinn je Aktie wurden bereinigt um die anteiligen Kosten der aktienbezogenen Vergütungsprogramme sowie akquisitionsbedingter Aufwendungen und sonstiger Wertminderungen auf Minderheitsbeteiligungen.

2) Der weltweite Marktanteil basiert auf den vergleichbaren Softwarelizenzumsätzen in US-Dollar von i2 Technologies, Inc., Oracle Corporation, PeopleSoft, Inc. und Siebel Systems, Inc. Diese Unternehmen betrachtet die SAP als die vier wichtigsten Wettbewerber. Bei den Softwareanbietern, die noch keine Zahlen oder vorläufige Zahlen veröffentlicht haben, wurden Analystenschätzungen als Grundlage genommen. Die Softwarelizenzerlöse der SAP wurden in US-Dollar umgerechnet.

3) Der US-Marktanteil basiert auf den vergleichbaren US-Softwarelizenzumsätzen in US-Dollar von i2 Technologies, Inc., Oracle Corporation, PeopleSoft, Inc. und Siebel Systems, Inc. Diese Unternehmen betrachtet die SAP als die vier wichtigsten Wettbewerber. Bei den Softwareanbietern, die noch keine Zahlen oder vorläufigen Zahlen veröffentlicht haben, wurden Analystenschätzungen als Grundlage genommen, für einige Anbieter wurde der US-Softwarelizenzumsatz geschätzt. Die Softwarelizenzerlöse der SAP wurden in US-Dollar umgerechnet.

4) Diese Betrachtung geht von konstanten Wechselkursen aus.

5) Bei den Umsatzzahlen wurden sowohl die Softwareumsätze aus Verträgen für einzelne Lösungen sowie aus Verträgen für integrierte Komplettlösungen berücksichtigt. Die Zuordnung der Umsätze aus Komplettlösungen basiert auf Erhebungen zur geplanten Verwendung der Softwarelizenzen.

(Ende)

Rückfragen & Kontakt:

Christian Taucher
SAP Österreich
Tel.: 01 / 288 22 - 387
christian.taucher@sap.com

Silke Ploder
Ogilvy PR
Tel.: 01/ 90 100 - 228
silke.ploder@ogilvy.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAP0002