Durchbruch für PEFC in Schweden

Große Sägewerke und Industrieforste zertifiziert

Wien (OTS) - In Schweden, einem der größten Holzproduzenten der Welt, haben bereits 80 Sägewerke das PEFC-Zertifikat erhalten. Ebenso wurden im vergangenem Jahr große schwedische Industrieforstbetriebe PEFC-zertifiziert.

Holmen Skog AB, mit einer Million Hektar Waldfläche war das erste große Forstunternehmen, dass sich in Schweden für PEFC entschieden hat. Danach folgten Stora Enso und Korsnäs, die gemeinsam 2,1 Millionen Hektar Wald besitzen. Beide Unternehmen erfüllen auch die Kriterien eines anderen Zertifizierungssystems.

"Zahlreiche unserer großen Holzlieferanten haben sich für das PEFC-Zertifizierungssystem entschieden, weil es eine rentable Alternative zu FSC ist" erklärte Björn Andrén, Geschäftsführer der Holzabteilung von Holmen Skog.

Nun überlegen auch weitere Industrieforstbetriebe dem PEFC-System beizutreten.

"Ich denke, PEFC hat es geschafft, sich als glaubwürdiges und vertrauenswürdiges Zertifizierungssystem zu etablieren" äußerte sich Folke Stenström, Geschäftsführer von PEFC Schweden. "Seit letztem Jahr verzeichnen wir immer größere Nachfragen nach PEFC-zertifizierten Produkten und wir erwarten diesbezüglich einen weiteren Anstieg im heurigen Jahr. Nun sind wir in der starken Position diesen Erfordernissen nachzukommen".

Sven Lundell, Präsident von PEFC Schweden, begrüßt die Doppelzertifizierung: " Dass große Industrieforstbetriebe nun die Zertifizierung unter beiden Systemen wählen,
ist vorteilhaft für den Holzfluss in der Zukunft".

Schweden hat die Unterschiede zwischen PEFC und einem anderen Zertifizierungssystem genau analysiert. Die Waldbesitzer können seit dem Jahr 2002, sofern sie die entsprechenden Zusatzkriterien erfüllen, ebenso das jeweils andere Zertifikat erlangen.

Weltweit sind rund 50 Millionen Hektar Waldflächen PEFC-zertifiziert.

Rückfragen & Kontakt:

PEFC Austria
Dipl.-Ing. Dietmar Hagauer, Generalsekretär
Daniela Steinbach, Öffentlichkeitsarbeit
1080 Wien, Alserstraße 21/1/5
Tel.: +43 / 1 / 402 47 01 - 17
Fax: +43 / 1 / 401 13 - 50
presse@pefc.at
http://www.pefc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001