Mehr Angebote statt Zwang!

SP-LehrerInnen gegen Gusenbauer - Vorschlag!

Wien (OTS) - In einer Presseaussendung spricht sich der Bundesvorsitzende der Sozialdemokratischen LehrerInnen Österreichs vehement gegen den Vorschlag von SPÖ-Vorsitzenden Gusenbauer aus, eine Kindergartenpflicht für Zuwandererkinder einzuführen! Dumser:
"Dieser Vorschlag ist in mehrfacher Hinsicht zu verurteilen:

  • Zwangsverpflichtung war noch nie Politik der Sozialdemokratie.
  • Sie stellt gleichzeitig die äußerst positiven Anstrengungen der Stadt Wien in Frage (z.B. Vorschulische Vorlaufgruppen,...),
  • unterstützt aber auch die abwegige Politik gegen Zuwanderer von Innenminister Strasser und der FPÖ,
  • stellt den pädagogischen Auftrag des Kindergartens in Frage,
  • diffamiert die Arbeit der LehrerInnen in den Schulen
  • und sucht am falschen Platz Schuldige, wenn Zuwanderer im Zusammenhang mit dem durchschnittlichen Abschneiden Österreichs in der PISA-Studie genannt werden, einer Studie, die mit 15jährigen und nicht mit Schulneulingen durchgeführt wurde!"

Für den SLÖ-Vorsitzenden liegen die Ursachen diverser Mängel im Schulbereich vielmehr an der verkorksten Bildungspolitik der rechtskonservativen Bildungspolitik von Schwarz-Blau und deren massiven Kürzungen im Schulbereich.

Dumser: "Eigentlich bräuchten wir vom Parteivorsitzenden klare Aussagen zur notwendigen Gesamtreform des österreichischen Schulwesens. Da ist es zu wenig, nur über Ganztagsschulen zu reden oder völlige falsche Signale zu geben wie die der Kindergartenpflicht für Zuwanderer!" Und Dumser weiter: "Was wir in Wirklichkeit brauchen, das wäre die Ausweitung verschiedenster Angebote für alle Kinder in diesem Lande, wie beispielsweise mehr Kindergartenplätze sowie mehr Kursangebote nach dem Vorbild der Stadt Wien, die an diese Probleme beispielhaft für ganz Europa bereits herangegangen ist!"

Besonders enttäuscht zeigte sich Dumser über die Tatsache, dass eine derartige Meldung knapp nach der Sitzung des Bundesparteivorstandes kam, wo darüber nicht einmal andeutungsweise gesprochen wurde.

Rückfragen & Kontakt:

SLÖ
Ansprechperson:Reinhard Dumser
Tel.: 0664/143 40 73
reinhard.dumser@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002