Fachhochschule: Endlich hat auch die SPÖ Visionen für die Fachhochschule Feldkirchen

Feldkirchen, (OTS) - Mit Freude haben die Feldkirchner Freiheitlichen heute die Aussendung von Bürgermeister Robert Strießnig und seinem SP-Spitzenkandidaten vernommen. Endlich hat die SPÖ das Fähnchen in den Wind bekommen und eine 100%-ige Vision für den Fachhochschulstandort Feldkirchen in Kärnten.

Sich aber mit fremden Federn zu schmücken und sich in einer Aussendung als Retter dieser zu verkaufen, passt eher in die gegenwärtige Faschingszeit. So war es im letzten Gemeinderatswahlkampf doch die SPÖ, die an der Fachhochschule kein gutes Haar gelassen hat und somit das Projekt erst ins Wanken gebracht hat!

Besonders die Feldkirchner Bevölkerung wird sich nicht noch einmal vom Schmierentheater der roten Gaukler täuschen lassen, denn mit der Umsetzung seiner Wahlversprechen hat Bürgermeister Strießnig genauso Probleme wie Pinoccio mit seiner Nase!

Unser Dank gilt dem Einsatz von Landeshauptmann Jörg Haider, Landesrat Gerhard Dörfler, Präs. Freunschlag, Bgm. Josef Stotter, Bgm. Walter Puff, den unermüdlichen Initiatoren des Projektes und der Plattform "Zukunft Feldkirchen" mit Dr. Franz Prochazka, Johann Brandstätter und Hermann Puschitz an der Spitze, ohne die das zukunftsweisende Projekt noch länger verzögert und im Endeffekt sogar Feldkirchen verlassen hätte.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Feldkirchen
Tel.: 04276/2023

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002