Matznetter zu KHG-Homepage: Grasser politisch verantwortlich

Wien (SK) Nach einer Vorausmeldung der Zeitschrift "News" ist gegen Mathias Winkler, den Kabinettchef von Finanzminister Grasser, ein Strafverfahren anhängig. Gegen Winkler, der als Obmann des "Vereins zur Förderung der New Economy", für Gestaltung und Betrieb von Grassers Homepage verantwortlich zeichnet, läuft laut "News" ein Verfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung. SPÖ-Budgetsprecher Christoph Matznetter betonte gegenüber dem SPÖ-Pressedienst, dass Finanzminister Grasser "die politische Verantwortung in jeder Beziehung übernehmen" müsse. ****

"News" berichtet unter anderem, dass nach bisherigen Ermittlungen der Verein, der Grassers Homepage betreibt und im wesentlichen aus Grasser-Mitarbeitern besteht, voll steuerpflichtig sei. Damit sei auch der Persil-Schein, den Staatssekretär Finz seinem Vorgesetzten Grasser und dem Verein ausgestellt hat, nicht stichhaltig.

Matznetter betonte: "Wenn die Vorwürfe stimmen, wird es für Grasser nicht mehr genügen, sich mit einem aufgesetzten, smarten Lächeln darüber hinweg zu schwindeln und zu allem zu schweigen. Er wird die politische Verantwortung in jeder Beziehung übernehmen müssen." Matznetter fügte hinzu: "Die Zeit des vormaligen Sonnyboys Grasser scheint abzulaufen."

Matznetter wird morgen, Donnerstag, in einer Pressekonferenz ausführlich zum Steuerfall Grasser/Verein New Economy Stellung nehmen. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011