Forum Verfassung: Plattform für Verfassungsdiskussion - EINLADUNG

Wien (OTS) - Österreichs Verfassung ist in Diskussion. Ausgelöst durch den Österreich-Konvent, wird nun über die Reform der Österreichischen Bundesverfassung laut nachgedacht. In diesem Zusammenhang hat sich 2003 das sogenannte "Forum Verfassung" gegründet. Aufgabe und Ziel dieser Plattform - die auch Gruppen, die nicht im Österreich-Konvent vertreten sind, ansprechen will - ist es, die Bedeutung der Verfassung als Legitimationsgrundlage einer pluralistischen Demokratie und die Wichtigkeit einer unabhängigen Verfassungsgerichtsbarkeit zu vermitteln. Dem Forum Verfassung gehören angesehene Persönlichkeiten wie etwa der ehemalige Präsident des Verfassungsgerichtshofes, Ludwig Adamovich oder Peter Jann, Richter am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg, an.

Nach Veranstaltungen für die Mitglieder des Forums findet nun die erste öffentliche, prominent besetzte Diskussionsrunde statt, zu der herzlich eingeladen wird:

Thema: Österreich vor einer neuen Verfassung - Was soll noch Aufgabe des Staates sein?

Impulsreferate von:

Dr. Michael Häupl, Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien Univ. Prof. Dr. Dr. hc. Karl Korinek, Präsident des Verfassungsgerichtshofes Dr. Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich Ralph Schallmeiner, Österreichische Hochschülerschaft Fritz Verzetnitsch, Präsident des Österreichischen Gewerkschaftsbundes

Zeit: Dienstag, 27. Jänner 2004, 18.00 Uhr Ort: Wiener Rathaus, Stadtsenatssitzungssaal (Zugang: Wien 1., Lichtenfelsgasse 2, Feststiege I, 1. Stock)

Rückfragen & Kontakt:

Forum Verfassung
Dr. Georg Weissmann
Seilerstätte 28, 1010 Wien
Tel.: (01) 512 46 11 - 30

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008