LH Haider: Keine weiteren Verzögerungen bei der Fachhochschule Feldkirchen

Rascher Baubeginn gefordert - Massiver Mitteleinsatz für Feldkirchen

Klagenfurt (LPD) - Landeshauptmann Jörg Haider forderte heute den raschen Baubeginn der Fachhochschule. Das Land Kärnten habe Mittel in der Höhe von mehr als 10 Millionen Euro für den Fachochschulstandort Feldkirchen zur Verfügung gestellt, mehr als 617.000 Euro seien im vergangenen Jahr bereits ausbezahlt worden. Es gebe keinen Grund, den Bau weiter zu verzögern, so der Landeshauptmann.

Er habe sich mit der Landesregierung massiv für den Standort Feldkirchen eingesetzt, bekräftigte der Landeshauptmann. So habe sich die Landesregierung in einer von Landesrat Gerhard Dörfler eingebrachten Resolution einstimmig für die Errichtung des Fachhochschulstandortes Feldkirchen ausgesprochen. Die in Feldkirchen angebotenen Studiengänge Humanmanagement und Soziale Arbeit entsprechen internationalen und zukunftsorientierten Standards. Laut Haider sind beide nicht nur voll ausgelastet, sondern bis zu 300 Prozent überbucht. Die Stadtgemeinde Feldkirchen wurde bereits in dieser Resolution Mitte Dezember aufgefordert, unverzüglich mit den entsprechenden Investitionen zu beginnen.

Weitere Untätigkeit sei nicht zu akzeptieren, kritisierte Haider. Der Bürgermeister solle nun endlich handeln und mit dem Bau beginnen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003