Investitionsschub für Wiener Neustadt

Schneeberger: Eine der aufstrebendsten Regionen Österreichs

St. Pölten (NLK) - "Die Region Wiener Neustadt gehört zu den aufstrebendsten Gebieten Österreichs", meinte VP-Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger kürzlich in der Bezirksstelle der NÖ Wirtschaftskammer Wiener Neustadt. Im Laufe des Jahres 2004 seien im Bezirk Wiener Neustadt wichtige Investitionen in den Ausbau der Wirtschaft geplant. So wird in wenigen Tagen das neue Werk des Flugzeugherstellers Diamond Aircraft im Wirtschaftspark der Regionalentwicklungsagentur Eco Plus in Wiener Neustadt eröffnet. Mit der Betriebserweiterung kann das Unternehmen dann bis zu 800 Flugzeuge jährlich produzieren und seine Weltmarktstellung ausbauen. Diamond Aircraft ist österreichweit der einzige Hersteller von Flugzeugen und bereits größter Arbeitgeber in der Region.

Für Schneeberger ist aber auch das Thermenprojekt Linsberg bei Erlach (Bezirk Wiener Neustadt) eine große touristische und wirtschaftliche Chance. "Die Voraussetzungen für eine Verwirklichung sind gut, da die geologischen und seismischen Arbeiten erfolgreich abgeschlossen wurden", erklärte Schneeberger. Im Frühjahr 2004 werde mit den Probebohrungen begonnen.

Außerdem wird Mitte des heurigen Jahres darüber entschieden, ob das Krebsforschungszentrum "MedAustron" in Wiener Neustadt angesiedelt wird. Dabei handelt es sich um ein Therapiezentrum, in dem Tumorpatienten mit Hilfe einer neuen Ionentherapie wesentlich gezielter als bisher behandelt werden können. Konzipiert ist das Zentrum im klinischen Routinebetrieb für rund 1.200 Patienten pro Jahr. Ingesamt arbeiten bereits 40 Mitarbeiter an der Projektentwicklung. Die Investitionskosten betragen über 120 Millionen Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006