KAV: "Schnuppertag" in der Radiologisch-Technischen Akademie

Bewerbung für Lehrgang am Krankenhaus Lainz startet am 15. Februar

Wien (OTS) - Radiologisch-technische AssistentInnen sind in der Human- sowie in der Veterinärmedizin zunehmend gefragt. "Sie erfüllen in den vielseitigen Einsatzbereichen eine wichtige Funktion zwischen Patient, Technik und Medizin", erklärt Direktorin Irene Woeginger, die morgen, Donnerstag, zum Tag der offenen Tür in der Akademie für den radiologisch-technischen Dienst am Krankenhaus Lainz einlädt.

Organisiert wurde der "Schnuppertag" von den Studenten des zweiten Lehrgangs. Von 14 bis 17 Uhr können sich Interessierte über die dreijährige Ausbildung der diplomierten radiologisch-technischen AssistentIn (DRTA) an der Akademie des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) ausführlich informieren. Lehrkräfte, AbsolventInnen und Studierende stehen den Besuchern für detaillierte Auskünfte über das Berufsbild, das die Sparten Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie umfasst, zur Verfügung. Ebenfalls auf dem Programm: eine Führung durch das hochmoderne Zentralröntgeninstitut des Lainzer KAV-Spitals.

Das neue Ausbildungsjahr beginnt im Oktober

Für den neuen Lehrgang an der KAV-Akademie für den radiologisch-technischen Dienst, der im Oktober beginnt, kann man sich in der Zeit von 15. Februar bis 15 Mai 2004 bewerben. Nähere Informationen über die Aufnahmebedingungen, Schulung und das Berufsbild sind auch im Internet unter http://www.wienkav.at/khl abrufbar.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Donnertag, 22. Jänner 2004, 14 bis 17 Uhr Ort: 1130 Wien, Wolkersbergenstraße 1,

Krankenhaus Lainz, Schnittbildzentrum, 1. Stock
(Schluss) gn

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Stabsstelle PR
Gabriele Nigl,
Tel.: 53114/60012
gabriele.nigl@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004