"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Es bleibt spannend" (Von Florian Weißmann)

Ausgabe vom 21. Jänner 2004

Innsbruck (OTS) - Das Getöse um die demokratischen Kandidaten täuscht über die Ausgangslage am Beginn des amerikanischen Wahljahrs hinweg. Präsident Bush weiß die republikanische Reichshälfte geschlossen hinter sich, findet darüber hinaus breite Zustimmung und hat im Vergleich zu den Demokraten ein Vielfaches an Geld gesammelt. Nur Stunden nach Iowa riss er mit seiner Rede zur Lage der Nation die Schlagzeilen wieder an sich.
Trotzdem hat die erste Entscheidung den Vorwahlkampf mit Spannung aufgeladen. Aus heutiger Sicht besitzen vier Kandidaten Chancen auf die Nominierung zum Herausforderer Bushs. Das Fernsehen vermittelt Bilder von begeisterten Idealisten und Basisdemokratie aus einem sonst unpolitischen Land. Zweifel am System bleiben: Ein Teil der Demokraten von Iowa hat eine Vorentscheidung für Amerika gefällt -gerade so, als würde der burgenländische Winzerverband die Bundeswahllisten der ÖVP vorsortieren.
Dabei haben die Iowaner durchaus überlegt, wer es mit dem Präsidenten aufnehmen könnte. Der mit Vorschusslorbeeren bedachte Dean musste einen Dämpfer einstecken. Mit dem Antikriegs-Ticket alleine wird er nicht bis ins Weiße Haus gelangen. Die Mehrheit der Amerikaner deckt Bushs Irak-Politik, und nach ihrem Verständnis befindet sich die Nation im Krieg.
Mehr als zwei Drittel der Stimmen gingen dagegen an den Vietnam-Veteran Kerry und an den charismatischen Edwards, der sich soziale Gerechtigkeit auf die Fahnen geschrieben hat. Bush wird als Kriegsherr und mitfühlender Konservativer in Frage gestellt. Die weitere Entwicklung im Irak und am amerikanischen Arbeitsmarkt zeichnen sich als Bushs Achillesfersen ab.
Das Weiße Haus wird von der politischen Mitte und der Innenpolitik vergeben. Noch ist alles offen. 1992 verlor der Außenseiter Clinton die ersten Vorwahlen, und noch im April hielt ihn knapp die Hälfte der Demokraten nicht für präsidiabel. Im November stürzte er einen amtierenden Präsidenten.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001