Finanzminister im Glashaus der Theorie

Wien (OTS) - KR Günter Kiermaier, Präsident des Wirtschaftsverband Niederösterreich, schlägt Nachhilfeunterricht für Finanzminister Grasser in praktischer Wirtschaftspolitik vor: KHG bittet Freiberufler um Verständnis und vernachlässigt Finanzprobleme der Gemeinden.

Kiermaier kritisiert Grasser aufgrund seinen Aussagen in den Medien (Presse, Leitartikel v. 17.01.2004). Seine Stellungnahme zeigt großes Unverständnis für die Realität der Wirtschaft. Grasser versichert den Freiberuflern die Berücksichtigung in der nächsten Steuerreform. Wenig Gehör bringt er hingegen für die Hilferufe der Gemeinden auf. Die Finanzprobleme der Gemeinden und Länder seien unnötig, da auch der Bund seit dem Jahr 2000 1,8 Mrd. EUR einsparen konnte. Ein Vergleich, der an einer Lösung der fiskalischen Probleme vorbeigeht.

"Die Gemeinden sind für uns Klein- und Mittelbetriebe die wichtigsten Auftraggeber, dennoch werden ihre Aufgaben immer komplexer und teurer. Den Hilferuf der Gemeinden, hört Grasser nicht, die speziellen Wünsche der Freiberufler hingegen schon.", kritisiert KR Günter Kiermaier, Präsident Wirtschaftsverband Niederösterreich.

Die saloppen Aussagen des Finanzministers - "Mit Steuersenkungen für Kapitalgesellschaften decken wir selbstverständlich die große Masse der Klein- und Mittelbetriebe ab..." - sind ein weiterer Anlasspunkt für den notwendigen Nachhilfeunterricht. Die vielen KMUs fühlen sich zurrecht von der Steuerreform übergangen, da es sich größtenteils um Einzelunternehmen handelt, die den Lebensnerv der österreichischen Wirtschaft bilden.

Die Beteuerung der Regierung und des Finanzministers wirtschaftsfreundlich zu sein, entbehrt aus Sicht der Klein- und Mittelbetriebe jeglicher Grundlage, das belegt Grasser mit seinen praxisfernen Aussagen.

Rückfragen & Kontakt:

Dir Rudolf Schüle
Bundesgeschäftsführer
Wirtschaftsverband Österreich
Tel.: +43 1 501 21 - 0
office@wirtschaftsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVO0001