Tichy-Schreder: Benita Ferrero-Waldner ist die Richtige!

Österreich-Vorsitzende der Europäischen Frauenunion: Die Außenministerin ist die Idealbesetzung für die österreichische Bundespräsidentschaft =

Wien, 20. Jänner 2004 (ÖVP-PD) "Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte - die ORF-Pressestunde hat es bewiesen: Dr. Benita Ferrero-Waldner ist die Idealbesetzung für Österreichs künftige Bundespräsidentin. Ich halte es nicht nur für ein gutes und längst notwendiges Zeichen, eine Frau an der Spitze unserer Republik zu sehen, Benita Ferrero-Waldner bringt darüber hinaus in höchstem Maße alle Qualitätsmerkmale mit, die dem Anforderungsprofil für das höchste Amt im Staate entsprechen. In ihrem Auftreten, ihrer Menschlichkeit, ihrer Kompetenz und ihrer internationalen Erfahrung kann ihr so schnell niemand das Wasser reichen." Das erklärte Ingrid Tichy-Schreder, Landesvorsitzende der Europäischen Frauenunion heute, Dienstag. ****

"Benita Ferrero-Waldner hat Österreich auf internationaler Ebene stets hervorragend und beispielhaft vertreten. Sie ist im Ausland bekannt, geschätzt und geachtet. Mit ihrer konsequenten, dabei aber stets verbindlichen Art und ihrer unbegrenzten Heimatliebe hat sie gerade zur Zeit der ungerechtfertigten Sanktionen gegen Österreich wie eine Löwin für unser Land gekämpft. Ihre Frauenpower hat Vorbildwirkung, mit ihrer Durchsetzungskraft hat sie für Österreich viel geleistet und erreicht. Benita Ferrero-Waldner ist die ideale Wahl für die Bundespräsidentschaft", so Tichy-Schreder weiter.

"Es wird Zeit für eine Frau als Spitzenrepräsentantin unseres Landes", ist Tichy-Schreder überzeugt. "In anderen Ländern ist es bereits selbstverständlich, dass Frauen die höchsten politischen Funktionen innehaben. Dies sollte auch in Österreich bald so sein", sagte die ehemalige ÖVP-Abgeordnete, die der Europäischen Frauenunion auch international vorsteht. "Meine internationalen Erfahrungen zeigen mir, dass Benita Ferrero-Waldner für die österreichische Bundespräsidentschaft genau die Richtige ist."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001