"Bei Stöckl" am 23. Jänner im ORF: Elfriede Ott, Klaus Heidegger und Dirk Ludigs

Wien (OTS) - Eine Sendung, drei weitere außergewöhnliche Lebensgeschichten: Schauspielerin Elfriede Ott, Ex-Skirennläufer Klaus Heidegger und Bestsellerautor Dirk Ludigs sind diesmal zu Gast bei Barbara Stöckl - und sprechen über Lebensmenschen, das traumhafte Dasein ohne Geldsorgen und darüber, warum es - besonders für Männer -immer noch schwierig ist, über Sex zu reden - "Bei Stöckl" am Freitag, dem 23. Jänner 2004, um 23.05 Uhr in ORF 2.

Elfriede Ott, 78, Schauspielerin

Sie war noch ein kleines Kind als der gemeinsame Familienurlaub in einer schrecklichen Tragödie endete. "Bei Stöckl" erzählt die beliebte Schauspielerin Elfriede Ott, wie einst ihr Vater ihr Leben rettete und dabei sein eigenes verlor. "Ich bin am Leben, weil mein Vater nicht mehr lebt", dieser Satz wurde für die äußerst vitale Prinzipalin zur traurigen Wahrheit. Warum der frühe Tod des Vaters ihre Beziehung zu den Männern geprägt hat und wie sie an älteren Männern wie Ernst Waldbrunn und vor allem Hans Weigel - "Er war mein Lebensmensch" - wuchs, schildert die Charaktermimin im sehr persönlichen Gespräch mit Barbara Stöckl. Außerdem verrät die Bühnenkünstlerin, dass eine baldige Rückkehr an das Theater in der Josefstadt sehr wahrscheinlich ist.

Klaus Heidegger, 46, Ex-Skirennläufer und Multi-Millionär

Vom Tellerwäscher zum Millionär. Was für die meisten nach Hollywoodfilm klingt, wurde für ihn Wirklichkeit: Klaus Heidegger, einstiger Skirennläufer und siebenfacher Weltcupgewinner, ist in sehr einfachen Verhältnissen in Götzens bei Innsbruck aufgewachsen. Heute ist er Multi-Millionär, lebt in einer Villa in der Nähe von L. A., ist erfolgreicher Unternehmer, besitzt mehrere Privatjets und hat das geschafft, wovon viele nur träumen. "Manchmal wache ich morgens auf und kann gar nicht glauben, dass das mein Leben ist", verrät er im Gespräch mit Barbara Stöckl. Wie seine Karriere verlaufen ist, warum er gelernt hat, Lippenstifte selbst herzustellen und wie er seinen Freund Arnold Schwarzenegger im Wahlkampf unterstützt hat, erzählt der sympathische Ex-Skirennläufer "Bei Stöckl".

Dirk Ludigs, 38, Sachbuchautor

Sein Credo: "Schwule lieben die Männer, und sie sind selbst welche". Aus diesem Grund gibt der Autor Dirk Ludigs in seinem Ratgeber "Ran an den Mann" Frauen Sextipps für den Umgang mit dem männlichen Geschlecht. "Ran an den Mann" avancierte zum Bestseller, denn Ludigs kennt so manch kleines und auch großes Geheimnis aus dem Sexleben des Mannes. Warum es immer noch schwierig ist, über Sex zu reden und wie er auch in langjährigen Beziehungen noch interessant bleiben kann, verrät Ludigs "Bei Stöckl". Wie der Chefredakteur des ältesten deutschsprachigen Schwulenmagazins "Du&Ich" sein eigenes Coming-out in der deutschen Provinz erlebte und warum seine Eltern erst jetzt mit der Sexualität des Sohnes Frieden geschlossen haben, schildert er pointenreich im abwechslungsreichen Gespräch.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001