>Ferien-Messe< und >Vienna Autoshow< 2004 im MessezentrumWienNeu: Fulminanter Start in neue Messe-Ära

Über 110.000 Besucher - Erfolg übertrifft alle Erwartungen

Wien (OTS) - Idealkombination >Ferien-Messe< und >Vienna Autoshow< mobilisierte mehr als 110.000 Besucher +++ Ein Messe-Event, wie ihn die Bundeshauptstadt seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat +++ Reed Exhibitions Messe Wien will Wien als Top-Messestandort im erweiterten Europa etablieren +++

"Eindrucksvoller hätte die Bestätigung für die Sinnhaftigkeit des MessezentrumsWienNeu nicht ausfallen können". So kommentierte Direktor Johann Jungreithmair, Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung von Reed Exhibitions Messe Wien, die Bilanz des heute Abend (Anm.: 18. 1.) zu Ende gegangenen Messe-Duos >Ferien-Messe< und >Vienna Autoshow<. Eine Bilanz, die alle Erwartungen übertroffen hat. Nicht nur hatten 420 Direktaussteller (>Ferien-Messe< 300; >Vienna Autoshow< 120) dafür gesorgt, dass die vier Hallen des unter Federführung von Architekt Prof. Gustav Peichl geplanten neuen Messezentrums voll ausgebucht waren. Auch der Besucherandrang hatte sämtliche Erwartungen übertroffen. "Wir hatten die interne Erfolgslatte bei cirka 80.000 Besuchern angesetzt, letztlich waren es mehr als 110.000 Reise- und Automobilbegeisterte, die an den vier Messetagen das MessezentrumWienNeu regelrecht gestürmt haben. Es war somit ein fulminanter Auftakt für Wiens neue Messeära, die mit diesem Paukenschlag mehr als erfolgversprechend begonnen hat," freut sich Reed Exhibitions-Chef Johann Jungreithmair zurecht

Einziger Vermouthstropfen dabei: Die Verkehrsinfrastruktur rund ums MessezentrumWienNeu war nicht zuletzt durch die U-Bahn-Großbaustelle bedingten Probleme phasenweise überfordert. "Doch wir arbeiten gemeinsam mit den Verkehrsplanern des Magistrates der Stadt Wien bereits an Verbesserungen," verspricht Johann Jungreithmair.

Bewährungsprobe mit Bravour gemeistert

Das am vergangenen Mittwoch Abend offiziell an den Messebetreiber Reed Exhibitions Messe Wien übergebene MessezentrumWienNeu hat jedenfalls seine Bewährungsprobe mit diesem Großevent bravourös bestanden. Vor allem der sensationelle Premierenerfolg der neuen >Vienna Autoshow<, die in Zusammenarbeit mit den österreichischen Automobilimporteuren kreiert worden war, hat sich in Kombination mit der etablierten und beliebten >Ferien-Messe< als Publikumshit und damit Volltreffer erwiesen wie ihn die Bundeshauptstadt seit gut einem Jahrzehnt nicht mehr erlebt hat. Dementsprechend zuversichtlich sind die Messemacher auch mit Blick auf die nächsten Events, die im Wiener Messezentrum bzw. Messezentrum Salzburg noch im Jänner stattfinden werden: in Wien die "Gastveranstaltungen" Hochzeitsmesse "Trau Dich" (23. - 25. 1.), die Motorradmesse "Die Bike" (22. - 25. 1.) sowie die Reed-Fachmesse für Haustechnik >Aquatherm< (27. - 30. 1.). In Salzburg steht als nächstes vom 28. bis 31. 1. die Reed Exhitions-Raumausstattungsfachmesse >TexBo< am Programm.

Historische Chance für Wien

"Der Erfolg von Ferien-Messe und Vienna Autoshow in dieser tollen neuen Infrastruktur gibt auch Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Präsident Komm.-Rat Walter Nettig recht, die sich als Spitzenrepräsentanten von Stadt und Wirtschaftskammer Wien in allen Entscheidungsphasen voll für das MessezentrumsWienNeu eingesetzt haben. So haben sie die Voraussetzungen dafür geschaffen haben, dass Wien am besten Weg ist, in den Reigen der europäischen Top-Messe-bzw. Kongressmesse-Locations zurückzukehren," hebt Direktor Johann Jungreithmair die wirtschaftsstrategische Bedeutung des MessezentrumsWienNeu nicht nur für die Stadt Wien, sondern für Gesamt-Österreich hervor. "Denn in einem nach dem demnächst erfolgenden Beitritt der zentralosteuropäischen Reformländer neu konstituierten Europa hat Wien nun die einmalige und wirklich historische Chance, als einer der zentralen Treffpunkte und Kommunikationsdrehscheiben der Wirtschaft dieses neuen Europas zu agieren," resümiert Dir. Jungreithmair seine Zukunftserwartungen.

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions in Österreich/Presse & PR:
Veronika Braun, Tel. + 43(0) 664/83 08 213
Mag. Paul Hammerl, Tel. +43 (0) 664/39 37 885
veronika.braun@messe.at
paul.hammerl@reedexpo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REW0001