Gunzer: Chance für Südkärnten nützen

Ab sofort Hilfe aus Grenzlandfonds - Endlich steigt Kammer aus best connect aus Klagenfurt. 2004-01-19 (fpd) "Unternehmer in Unterkärnten können ab sofort, Anträge auf Unterstützung aus dem Grenzlandfonds bei der Kärntner Betriebsansiedlungs- und Beteiligungsgesellschaft (BABEG) in Klagenfurt einbringen. Mit diesem Fonds, für den Finanzminister Karl Heinz Grasser 8 Millionen Euro zur Verfügung stellt, hat Landeshauptmann Dr. Jörg Haider einen großen Erfolg für Kärnten erreicht", erklärte der Vizepräsident der Kärntner Wirtschaftskammer Albert Gunzer, der damit auch eine Forderung des Ringes Freiheitlicher Wirtschaftstreibender erfüllt sieht. Er selbst sitze im Aufsichtsrat der Babeg und er verspreche, dass jeder Antrag von Klein- und Mittelunternehmern in Südkärnten wohlwollend geprüft werde. "Das Ziel der Babeg besteht darin, Betrieben im Kärntner Grenzland zu helfen, damit sie sich gegen neue Konkurrenz im Zuge der EU-Osterweiterung mit dem Beitritt Sloweniens behaupten können," betont Gunzer. Jedes Konzept für die Modernisierung, Erneuerung und Erweiterung von Betrieben oder für Kooperationen, das der Sicherung und dem Ausbau von Arbeitsplätzen dient, sei förderungswürdig. Gunzer sieht in dem Grenzlandfonds der Babeg eine gute Chance für Südkärnten, welche die Unternehmer im Unterland nutzen mögen. Die BABEG hat ihren Sitz auf dem Heuplatz 2 in Klagenfurt (Tel. 55800-0) Sie wurde als Bund-Land-Gesellschaft (50 : 50) gegründet. Der Aufsichtsrat wird von Bund und Land nominiert und agiert weisungsfrei. Eine wichtige Aufgabe der Babeg liegt auch darin, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Kärntner Betrieben mit Partnern in den EU-Nachbarländern zu unterstützen. Als Erfolg des RFW betrachtet Gunzer auch den Ausstieg der Wirtschaftskammer aus dem Strompool "best connect". "Endlich gibt die Kammer die 25 Prozent an diesem Unternehmen auf. Es ist unhaltbar, dass sie als Interessensvertreterin aller Unternehmen auch eigenen Mitgliedern Konkurrenz macht", betont Gunzer.

Rückfragen & Kontakt:

FP-Landesgeschäftsstelle
Karfreitstraße 4
Klagenfurt
Tel. 463/56404

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001