Bures: Was weiß Ferrero-Waldner über Haiders Libyen-Trip?

Wien (SK) "Angesichts der angekündigten Reise Jörg Haiders zu Revolutionsführer Gaddafi nach Tripolis stellt sich die Frage, ob Außenministerin Ferrero-Waldner über diese Neuauflage Haider'scher Skurril-Diplomatie informiert ist", erklärte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures anlässlich aktueller Medienmeldungen. "Angesichts der Teilnahme von Wirtschaftsminister Bartenstein und Vizekanzler Gorbach an dieser Haider-Delegation wird die Außenministerin ihre ressortpolitische Mitverantwortung schwerlich in Abrede stellen können". ****

Es stelle sich daher auch die Frage, was Ferrero-Waldner von Haiders außenpolitischen Netzwerken hält. Noch dazu wo die vielgepriesenen Wirtschaftseffekte bislang ausgeblieben sind. Weder seine Besuche bei Saddam Hussein noch die Wüstentrips zu Gaddafi haben bislang Kärnten gut getan. Im Gegenteil Haiders sonderbare außenpolitische Freundschaften zu exponierten Despotien haben Kärnten und Österreich in ein schiefes Licht gebracht. "Erst gestern hat die Außenministerin in der ORF-Pressestunde erklärt, dass Haider in einer Bundesregierung für sie kein Problem sei", meinte Bures weiter, "hoffentlich sieht sie ihn nicht schon als potentiellen Nachfolger und kommenden Außenminister". (Schluss) hs/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002