Ebner: Projekt "telm@4 -Frauen in Telekommunikation und Informatik" erhält Förderung

Kleiner aber wichtiger Schritt zur Arbeitsmarktpolitik wird vom Land gesetzt

St. Pölten (SPI) - Seit 1998 besteht das Projekt der telm@ -Spezialisierung des Vereins Frauenberatung Zwettl. Ziel ist es, arbeitslosen Frauen im Waldviertel neue Berufsfelder und zukunftsweisende Arbeitsplätze zu öffnen sowie eine Höherqualifizierung zu ermöglichen. "Gerade der Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien ist auch in Zukunft auf dem Vormarsch. Immer neue Berufsfelder öffnen sich in diesem Bereich und bieten gerade auch Frauen neue Perspektiven. Schließlich gilt das alte Klischee, dass Frauen und Technik nicht zusammenpassen schon lange nicht mehr", begrüßt die Zwettler SPÖ Mandatarin BR Adelheid Ebner die Förderung durch das Land.****

Aus Mitteln der Arbeitnehmerförderung des Landes Niederösterreich wurde nun eine Förderung von bis zu 126.000 Euro für das Jahr 2003/2004 bewilligt. Den Rest der Projektkosten, 231.075,79 Euro trägt das AMS Niederösterreich. Bis zu 16 Teilnehmerinnen werden in Kooperation mit den Frauenreferentinnen der zuständigen regionalen Geschäftstellen des AMS NÖ für das Projekt ausgewählt und nach der Grundausbildung und Spezialisierung zusätzlichen Ausbildungsschwerpunkten zugeteilt. "Das besonders positive an diesem Projekt ist für mich nicht nur, dass es sich um eine Fördermaßnahme für arbeitslose Frauen handelt, sondern dass hier eine nachhaltige Ausbildung in zukunftsorientierten Berufsfeldern angeboten wird. Es trägt aber auch mit ein Stück dazu bei, das alte Vorurteil von der Männerdomäne Technik auszuräumen und Frauen nicht nur eine gute Qualifizierungsmöglichkeit und Berufsaussicht, sondern auch ein Stück Selbstvertrauen zu geben", so Ebner abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001