Honeder: 126.000 Euro für Arbeitnehmerförderungsprojekt im Waldviertel

Arbeitsuchende erhalten Zusatzausbildung im Bereich der Informatik

St. Pölten (NÖI) - Mit einer Förderung von 126.000 Euro für das Projekt "telm@4 - Frauen in der Telekommunikation und Informatik" setzt das Land Niederösterreich seine Maßnahmen im Rahmen der Pröll-Prokop-Jobinitiative weiter fort. Damit soll arbeitsuchenden Frauen aus dem Waldviertel durch eine Zusatzausbildung im Bereich der EDV der Zugang zu neuen Berufsfeldern und zukunftsweisenden Arbeitsplätzen ermöglicht werden. Denn jede zusätzliche Qualifikation erhöht die Chance auf einen Arbeitsplatz, stellt LAbg. Karl Honeder klar.****

Das im Dezember 1998 gestartete Projekt der Frauenberatung Zwettl soll speziell Wiedereinsteigerinnen den Weg zurück ins Berufsleben erleichtern. Im Lehrgang, der heuer zum dritten Mal abgehalten wird, wurden bisher 50 Frauen ausgebildet. Mehr als drei Viertel der Teilnehmerinnen konnten nach dem Ausbildungsprogramm Arbeit finden, betont Honeder.

Im Rahmen der Pröll-Prokop-Jobinitiative hilft das Land Niederösterreich speziell jenen Menschen, die es aus verschiedenen Gründen besonders schwer haben, einen Arbeitsplatz zu finden. Wir in Niederösterreich werden auch weiterhin Frauen, Jugendliche, Ältere oder Langzeitarbeitslose beim Einstieg in die Arbeitswelt bestmöglich unterstützen, so Honeder.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001