Kuntzl zu Kindergeld: SPÖ fordert umgehend saubere Lösung durch gesetzliche Regelung

Wien (SK) In Zusammenhang mit dem Fiasko rund um die Zuverdienstgrenze beim Kindergeld fordert die SPÖ eine rasche, saubere Lösung. "Die betroffenen Familien haben wenig bis gar nichts davon, wenn Staatssekretärin Haubner darauf verweist, dass das Kindergeld eh nicht zurückgefordert wird. Was wir brauchen ist kein Gnadenakt und keine Abhängigkeit vom jeweils politisch Verantwortlichen, sondern rasch eine saubere Lösung durch klare gesetzliche Regelungen", so Familiensprecherin Andrea Kuntzl Samstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Die Familien dürften keinesfalls jahrelang im Unklaren darüber gelassen werden, ob sie das Geld zurückbezahlen müssen oder nicht. Die SPÖ sei immer schon für eine Abschaffung der Zuverdienstgrenze gewesen, so Kuntzl, die abschließend einen dementsprechenden parlamentarischen Antrag ankündigte. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006