Präsentation der neuen CD-Edition "Ö1 Klassiker"

Wien (OTS) - Heute - Donnerstag, 15. Jänner 2004 - präsentierten ORF-Hörfunkdirektor Kurt Rammerstorfer, Bogdan Roscic, Vice President Deutsche Grammophon, und Ö1-Chef Alfred Treiber im ORF KulturCafe die neue CD-Edition "Ö1 Klassiker" - ein Gemeinschaftsprojekt von Universal Music und Ö1.

Die wichtigsten Stücke der klassischen Musik als CD-Reihe herauszugeben - diese Grundidee verfolgt die neue CD-Edition "Ö1 Klassiker", eine Kooperation von Universal Music und Ö1. Die "Ö1 Klassiker" werden auf 50 Doppel-CDs die wichtigsten Meisterwerke in der Interpretation bedeutender Künstler und Orchester umfassen -ausgewählt von Ö1-Musikfachleuten. Nach und nach kann man auf diese Weise eine CD-Sammlung erwerben, vergleichbar mit einer literarischen Basisbibliothek: musikalische Werke von der Renaissance bis zur Moderne, aus dem Opern- und Konzertrepertoire - in qualitativ hochwertigsten Aufnahmen.

Hörfunkdirektor Kurt Rammerstorfer über das Projekt: "Wir wollen mit dieser CD-Edition auch ‚Anfängern in Sachen klassischer Musik' eine Möglichkeit bieten, sich behutsam diesem Genre anzunähern und Einblicke in die reiche Vielfalt der keineswegs immer so schweren ‚E-Musik' zu erhalten, und ‚Liebhabern der ernsten Musik' die Möglichkeit, sich mit weniger vertrauten Bereichen bekannt zu machen und auch einmal gängige Werke in ungewöhnlichen Interpretationen zu erleben und ‚neu' zu hören."

Die Idee zu der Kooperation von Ö1 und Universal Music entstand vor rund zwei Jahren. Der damalige Universal Music-Chef und jetzige Vice President der Deutschen Grammophon, Bogdan Roscic, über die Intention: "Meine persönliche Beobachtung ist, dass es niemanden gibt der Klassik nicht liebt - die meisten wissen es nur nicht. Es braucht jemanden, der die Tür zu dieser Liebe aufstößt. Wir haben uns gedacht, es muss einen Weg geben, eine Brücke zu schlagen zwischen den Menschen, die Klassik lieben und es noch nicht wissen, und der Vielfalt der vorhandenen musikalischen Werke. Und es war klar, sich da an Ö1 als Partner zu wenden."

Ö1-Chef Alfred Treiber ergänzt: "Wie wollen mit den ‚Ö1 Klassikern' Orientierung, Maßstab und Auswahl bieten und merken jetzt schon, dass diese Idee nicht nur ‚Klassik-Anfängern' sondern auch ‚Kennern' gefällt. Selbstverständlich werden wir diese CD-Edition auch on air begleiten. So wird etwa Albert Hosp im Monatstakt in der Sendung ‚Ausgewählt' die jeweils aktuelle CD vorstellen." Großes Interesse an dieser Neuerscheinung bekundete von Projektstart an das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. In Vertretung von Bundesministerin Elisabeth Gehrer erklärte Ministerialrat Clemens Hüffel das Vorhaben des Ministeriums: "Wir sind von dieser CD-Edition begeistert. Sie stellt ideales Unterrichtsmaterial dar. Wir werden sie daher den österreichischen Schulen zu einem vergünstigen Preis anbieten, ergänzt durch erklärende Materialen, die wir gemeinsam mit Ö1 erarbeiten werden."

Die erste der monatlich erscheinenden Doppel-CDs ist Instrumentalwerken von Wolfgang Amadeus Mozart gewidmet. Zwei seiner bedeutendsten Symphonien - jene in C-Dur KV 551, die "Jupiter-Symphonie" (English Baroque Soloists / John Eliot Gardiner) und jene in g-moll KV 550 (Camerata Academica des Mozarteums Salzburg / Sándor Végh) sowie das Klavierkonzert KV 488 (András Schiff / Camerata Academica des Mozarteums Salzburg / Sándor Végh), das Klarinettenquintett KV 581 (Sabine Meyer / Hagen-Quartett) und die Fantasie c-moll, KV 475 interpretiert von Alfred Brendel sind darauf zu hören.

Im Februar kommt eine slawische Doppel-CD heraus: Vladimir Ashkenazy ist der Solist in Rachmaninows c-moll-Klavierkonzert, Marta Argerich spielt die Chopin-Préludes und die Maestri Leonard Bernstein und Pierre Boulez dirigieren Strawinsky: der eine "Le sacre du printemps", der andere die "Histoire du soldat". Und im März werden Highlights aus George Gershwins Oper "Porgy and Bess" unter Lorin Maazel gemeinsam mit der "Rhapsody in Blue", Bernsteins "Symphonic Dances" aus der "West Side Story" und Prokofiews "Romeo und Julia"-Suite publiziert.

Der Preis pro Doppel-CD beträgt 19,90 Euro. Die "Ö1 Klassiker" können auch im Abonnement für vorerst ein Jahr (zwölf Doppel-CDs) um 215 Euro bestellt werden. Ö1-Clubmitglieder erhalten dieses Jahresabo zum Vorzugspreis von 193,50 Euro. Die "Ö1-Klassiker" sind im ORF-Shop, Telefon: (01) 501 70-373, per E-Mail: orfshop@orf.at oder im Fachhandel erhältlich.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0003