Serles: U-Kommission weiterhin auf der Suche nach der Kontrolle im KAV

Wien, 2004-01-15 (fpd) – „Nach der heutigen Befragung von Oberin Judith Polat-Firtinger, leitender Mitarbeiterin in der Abteilung Organisation und Qualitätsmanagement, verliert sich die Untersuchungskommission zum Pflegeheimskandal weiter im Kompetenzdschungel des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV)“, sagte heute der freiheitliche Gemeinderat Dr. Wilfried Serles. ****

Nach intensiver Befragung habe sich herausgestellt, dass die Hauptaufgabe der Abteilung Organisation und Qualitätsmanagement auch die „Wahrnehmung der Aufsicht im vom Direktor der TU 1 übertragenen Bereich Pflege“ beinhalte. „Polat-Firtinger hat jedoch heute immer wieder betont, dass sie für die Kontrolle der Wiener Pflegeheime nicht zuständig war. Mit Spannung erwarten wir daher die Zeugeneinvernahme des KAV-Generaldirektors Dr. Eugen Hauke, seines Stellvertreters Dr. Ludwig Kaspar sowie die des Leiters der Innenrevision Mag. Schwarz, die die Frage nach dem Kontroll-Nirvana im KAV hoffentlich klären können“, betonte der FP-Abgeordnete.

Serles wies darauf hin, dass zu den weiteren Aufgaben Polat-Firtingers auch das Reklamationsmanagement bzw. die Kontrolle von Beschwerden zähle. Auch diesbezüglich sei das Ergebnis der Befragung der Oberin mehr als dürftig. „Unter den 80 Beschwerden, die von ihr angeblich bearbeitet wurden, konnte sie keine Auskunft über nur eine erfolgreiche Erledigung geben. Der einzige konkrete Hinweis, dass sie einmal einer Mitarbeiterin zu einem neuen Arbeitsplatz verholfen hat, ist angesichts der katastrophalen Mitarbeiterbefragung, wo die Führung des Hauses als „mittlere Katastrophe“ bezeichnet wurde, mehr als dürftig“ .

„Es mehren sich die Hinweise, dass im „Wasserkopf“ des KAV eine Vielzahl hochqualifizierter und hochbezahlter Mitarbeiter mit diffusen strategischen Aufgaben beschäftigt ist, während es beim Pflegepersonal an allen Ecken und Enden mangelt“, so Serles abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002