"Vienna Autoshow 2004": Die automobile Premiere im MessezentrumWienNeu

Erste gemeinsame Präsentation der österreichischen Auto-Importeure - Aktuellste Neuheiten auf insgesamt 16.500 Quadratmetern

Wien (OTS) - Heute ist es soweit: die erste >Vienna Autoshow< startet im neu eröffneten MessezentrumWienNeu, zeitgleich zur >Ferien-Messe<. Nach mehr als einem Jahrzehnt Pause ist eine umfassende Automobilschau in Wien erneut Wirklichkeit geworden: Die österreichischen Automobilimporteure zeigen gemeinsam mit dem Messeveranstalter Reed Exhibitions Messe Wien die aktuellsten Neuwagen-Modelle - darunter zwei Europa- und 28 Österreich-Premieren. "Jetzt ist das neue Wiener Messeareal erstmals vollständig der Öffentlichkeit zugänglich und gleich zum Start mit >Vienna Autoshow< und der parallelen >Ferien-Messe< die gesamte zur Verfügung stehende Ausstellungsfläche belegt", erläutert DI Matthias Limbeck, Geschäftsführer für New Business von Reed Exhibitions Messe Wien.

"Es ist zum ersten Mal gelungen, so gut wie alle Importeure zu einer gemeinsamen Fach- und Publikumspräsentation zu gewinnen. Damit setzt die Branche ein wichtiges Zeichen in Richtung eines neuen Aufbruchs", betont Dr. Felix Clary und Aldringen, Alleingeschäftsführer von BMW Austria und Sprecher des Arbeitskreises der Automobilimporteure, die Bedeutung dieser neuen Messe. Auf der >Vienna Autoshow 2004< sind sämtliche Fahrzeugmarken vertreten, die 95 Prozent des österreichischen PKW-Marktes bilden. Als perfekte Ergänzung wird in der Halle D von Autopflege, Car-HiFi und Navigation, Felgen, Reifen, Klima und Heizung, Tuning, Zubehör bis zu Werkstattausrüstung, Finanzierung und Dienstleistung alles rund ums Auto für den privaten Freak und auch für das Fachpublikum gezeigt. Zudem sind namhafte Werkstättenpartner ebenso mit dabei. Auf einem Gemeinschaftstand präsentieren sich sieben Betriebe des "Automotive Cluster Vienna Region" (ACVR).

Fulminanter Start im MessezentrumWienNeu

"Über die branchenspezifische Relevanz kommt diesem Messe-Großereignis auch grundsätzliche und in die Zukunft wirkende wirtschaftliche Bedeutung zu", betont Reed-Geschäftsführer Limbeck, "Wien kehrt mit diesem Großereignis im neuen, internationalen Top-Standards entsprechenden Messezentrum in den Kreis der großen europäischen Messestädte zurück - damit beginnt zweifellos eine neue Ära in der Geschichte des Messewesens in der Bundeshauptstadt!"

Das neue Messezentrum ist eines der modernsten in Europa und zeichnet sich durch folgende Eckdaten aus: 3 Messehallen und 1 multifunktionale Halle mit insgesamt mehr als 50.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, ein neues Kongresszentrum für etwa 2.500 Personen maximal sowie 4.500 Parkplätze direkt bei den Ausstellungsflächen, überwiegend in zwei neuen Parkhäusern. Aus der Sicht des Betreibers Reed Exhibitions besticht die Anlage vor allem durch die volle Multifunktionalität des Geländes für die verschiedensten Events sowie für fast alle Größenordnungen, durch höchsten technischen Standard, hervorragende Funktionalität und den U-Bahn-Anschluss ab 2007.

Das MessezentrumWienNeu entspricht nach der Ansicht von Reed Exhibitions genau den Bedürfnissen des Standortes. "Wien hat damit die Weichen gestellt, um sich in der europäischen Messelandschaft neu zu positionieren. Es hat jetzt hervorragende Voraussetzungen, um einer der höchstwertigen Meeting Points in Europa zu werden", betonte Limbeck.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions in Österreich / Presse & PR
Mag. Paul Hammerl, Tel. + 43 (0)662 4477-143, Fax -411
paul.hammerl@reedexpo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REW0001